Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Steine von Bea Dietrich-Gromotka

Steine


Von 

Neue QuickMessage schreiben
30.01.2008 um 5:38 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
Ein wundervoller Vorfrühlingstag auf dem jüdischem Friedhof in Dortmund

Normaler Weise verzichte ich auf ausgiebige Bilderklärung...meine bilder erklären sich von selbst..aber diesmal MUSS ich eine Ausnahme machen..

Dem mit dem Judentum nicht vertrauten Besucher werden sofort die Steine auffallen, die auf die Grabsteine gelegt wurden.
Sie sind Zeichen des Erinnerns im Sinne der Bibelstelle "Im Schweiße deines Angesichts wirst du Brot essen, bis du zurückkehrst zum Erdboden,
denn von ihm bist du genommen. Denn Staub bist du, und zum Staub wirst du zurückkehren!" (Gen. 3, 19)
Der jüdische Friedhof weist gegenüber dem christlichen Friedhof einige Besonderheiten auf. Wikipedia schreibt dazu:

Wie der Ausdruck "Haus der Ewigkeit" schon andeutet, ist ein jüdisches Grab für die Ewigkeit gedacht. Er wird nicht eingeebnet
und der Stein bleibt bestehen. Bei Platzmangel legt man eine Schicht Erde über ein Grab und bestattet einen Toten über dem anderen.
Sehr eindrücklich ist dies beim alten jüdischen Friedhof in Prag zu sehen. Dies hängt mit dem jüdischen Glauben an die Auferstehung der Toten zusammen.

Da die Toten nicht mit gärenden, säuernden oder sonstigen Nebenprodukten der Zersetzung verunreinigt werden sollen, verzichtet man auf Blumenschmuck,
statt dessen werden kleine Steine auf die Grabplatten gelegt. Die Gräber lässt man mit Efeu und Gras überwachsen.

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Kai Sehlke, 30.01.2008 um 6:02 Uhr

Interessant und gut festgehalten,

Gruß, Kai



Hartmut Schulz, 30.01.2008 um 6:06 Uhr

Klasse, und wieder was dazu gelernt.
LG Hartmut



Uli Esch , 30.01.2008 um 6:30 Uhr

Eine wunderbare Aufnahme mit guter Bildaufteilung.
Die Erläuterung zum Thema finde ich sehr interessant.
LG
Uli



Manfred - Schmidt, 30.01.2008 um 6:33 Uhr

sehr fein


Christiana Vater , 30.01.2008 um 6:49 Uhr

Sehr schön gesehen und umgesetzt. Gefällt mir gut.
LG
Christiana



DSK , 30.01.2008 um 6:52 Uhr

sehr gelungen!!!!


LG Micha
__________________________



Bunkerworld, 30.01.2008 um 7:24 Uhr

Tatsache, genau diesen Grabstein habe ich auch Fotografiert - zufall - dieses mal ist Deine beschreibung wichtig, denn ich wusste ja auch nicht genau warum kleine Steine auf de n Grabstein liegen, also alles zusammen - ein klasse Foto


Willi Klimek, 30.01.2008 um 10:26 Uhr

Liege ich da mit meiner Erinnerung richtig, daß im christlichen Abendland die jüdischen Friedhöfe abgeteilt von den christlichen meistens vor den Toren der Gemeinden liegen? Hier in Twente/Holland ist das zumindest so.
Zum Foto: gutes DoKu mit passender Tiefenschärfe aufgenommen.
MG
Willi



Günter K., 30.01.2008 um 10:29 Uhr

Ja, man sollte sich bemühen, zumindest ansatzweise Sitten, Bräuche, religiöse und Glaubensdinge zu verstehen. Das fördert das gegenseitige Verständnis. Guter Beitrag, das in Erinnerung zu rufen.
Lg Günter



Helga Niekammer, 30.01.2008 um 10:33 Uhr

Fotoumsetzung 1A - Danke für die Erläuterungen. Das Foto paßt - als Gedenken - auch zum heutigen Tag. Denn am (30. Januar) vor 75 Jahren ernannte Reichspräsident Hindenburg Adolf Hitler zum Reichskanzler. Ein Wendepunkt in der Geschichte. Die schrecklichen Folgen sind bekannt. LG Helga


Bernd Mai, 30.01.2008 um 10:36 Uhr

hey, du wilderst in meinem revier ;-)))))

ich kenne die bedeutung der steine seit ich auf dem jüdischen friedhof in prag war. das bild hätte sich somit für mich erschlossen, da auch noch zusätzlich der judenstern sichtbar ist.
hast du das bild mal in sw versucht? sw unterstützt m.e. noch zusätzlich die bildaussage.

lg bernd



backview , 30.01.2008 um 10:40 Uhr

sehr feines Foto


Lleizar S., 30.01.2008 um 11:18 Uhr

Wortloses !


SLOW-WHITE, 30.01.2008 um 11:33 Uhr

Schöne Darstellung eines nachdenklichen Motivs.
Gefällt mir sehr.Lege symbolisch einen Stein dazu.
Und ich bin angetan von deinen ausführlichen Anmerkungen.Danke.
Gruß
Wolfgang



Nobi H. aus E., 30.01.2008 um 11:35 Uhr

Toller Bildausschnitt und klasse Schärfe.
Sehr gute Info dazu.
Gruß
Nobi



Marie Laqua , 30.01.2008 um 11:35 Uhr

hast du fabelhaft aufgenommen .... die Info interessant.
war auch mal auf dem Prager Friedhof und beides, Foto und Text bestätigen meine Erinnerung.
lg Marie



Frank Parakenings, 30.01.2008 um 11:36 Uhr

sehr schöner bildschnitt und eine tolle erklärung. super gemacht. lg frank


mhy , 30.01.2008 um 11:40 Uhr

Ein schönes, unaufdringliches Detail mit genau richtig dosierter Hintergrundunschärfe. Kann ich mir in klassischem s/w auch sehr gut vorstellen.


A N D R E A S Beier, 30.01.2008 um 11:55 Uhr

danke für die erlärung zum tollen bild :-)


Wolfgang Hannig, 30.01.2008 um 11:57 Uhr

Wunderbare Detailaufnahme !!!
Ja, diesen Teil haben wir auch besucht.
Ein Klasse Foto von Dir.
Gruss Wolfgang



Germano Rossi, 30.01.2008 um 12:14 Uhr

mag ich sehr und erinnert mich an den wormser friedhof (sehr empfehlenswert)

lg Germano



Patrick Heppenheimer, 30.01.2008 um 12:23 Uhr

Davon habe ich gestern noch einen Bericht gesehen,
war sehr interessant. Und jetzt dein Bild dazu, das passt!
Sehr schön im Bild festgehalten, klasse Info dazu!
vg Patrick



Chris Herzog, 30.01.2008 um 12:25 Uhr

Sehr gut...die Wirkung mit dem Schärfeverlauf.

Gruss Chris



Corry K., 30.01.2008 um 12:52 Uhr

Na siehste jetzt bin ich schon ein bissel schlauer ...ich wußte nur ein Stein bedeutet eine Blumenstrauß.
Tolles Bild
lg Corry



Volker Kullik, 30.01.2008 um 14:14 Uhr

*

lg,
volker



Armand Wagner , 30.01.2008 um 14:36 Uhr

ich mag jüdische Friedhöfe
ich mag dieses Foto, super , die Freistellung
lg Armand
+++++ * +++++++++++ von Armand Wagner
+++++ * +++++++++++
Von
31.1.06, 23:44
28 Anmerkungen



El Greco, 30.01.2008 um 16:24 Uhr

Gut gewählte Perspektive Bea.
Danke für die Erklärung und den Tipp mit Prag, werde ich mir merken.
LG, el.



Jürgen L. aus D., 30.01.2008 um 16:25 Uhr

Der Bildaufbau gefällt mir sehr und ich mag die Farben.
Ja, das mit den Steinen wußte ich. Übrigens fällt mir in letzter Zeit auf, daß auch auf christlichen Friedhöfen die kleinen Steine auf die Grabsteine gelegt werden.
LG J.



~ sternenkind ~ , 30.01.2008 um 18:48 Uhr

*


Galeria , 30.01.2008 um 19:31 Uhr

Ausgezeichnete Arbeit!!

lg Galeria



Hera K., 30.01.2008 um 19:58 Uhr

Sehr schönes Bild, das Menschen in Erinnerung ruft.
http://www.youtube.com/watch?v=q7EttGTUMjw

LG Jutta



Petra-Maria Oechsner, 30.01.2008 um 20:40 Uhr

dieser kleine ausschnitt zeigt eigentlich alles.....
ein grabstein mit inschrift....die von den hinterbliebenen hingelegten steine, ein kleines zeichen, wir waren da, wir denken noch an dich....
und eine ruhige beständigkeit...
danke auch für deine info...-)
lg petra



Uwe Garz, 30.01.2008 um 20:51 Uhr

Klasse Bild und danke für die Info.


Giovanni Pinna, 30.01.2008 um 20:57 Uhr

Starkes Foto und ich hab wieder mal was gelernt.
Danke.

lg Giovanni



Wolfgang P94, 30.01.2008 um 21:44 Uhr

Beeindruckendes Foto!
Dazu sehr interessante Infos!
Hier in Essen gibt es auch drei jüdische Friedhöfe!
LG
Wolfgang



Wolfgang Sch., 30.01.2008 um 22:00 Uhr

Beindruckend.. wie überhaupt jüdische Friedhöfe beeindrucken.. durch ihre vielen Grabstelen und durch den Verfall der Gräber.... und das mit den Steinen ist ein sehr schöner Brauch... gut gemacht..
LG, Wolfgang



Katharina la Fleur, 31.01.2008 um 0:26 Uhr

...starkes Bild!
Hab in meiner Gegend noch nicht einen solchen Friedhof finden können!
+++
Klasse Arbeit!

Gruß, Katharina ;-))



Peter-D , 31.01.2008 um 0:27 Uhr

Genau auf den Punkt...
LG
Peter



Stefan Seith von Benrath, 31.01.2008 um 2:36 Uhr

ja von dem b rauch mit den steinen habe ich schon gehört - klasse infos wiedermal
gut festgehalten

lg stefan



lg.photo , 31.01.2008 um 10:06 Uhr

Schönes Detail mit interessanten Hintergrundinformationen. Der Bildaufbau gefällt mir gut so.

Grüße, Lars



Christian G. (ruhrfotograf.de) , 31.01.2008 um 20:06 Uhr

Shalom !


Thomas Thomitzek, 31.01.2008 um 21:43 Uhr

In Prag auf dem jüdischen Friedhof war ich auch schon, sehr beeindruckend. Genauso wie dein Foto.
LG Thomas



Josef H. Gerstenberg, 31.01.2008 um 22:21 Uhr

Für mich dürfte der Ausschnitt noch deutlich kleiner sein.
Um über das Thema zu informieren, ist er allerdings gut so.
lg Josef



Richard. H Fischer, 31.01.2008 um 23:35 Uhr

Sehr gut in den Vordergrund gerückt, Bea. In Prag auf dem alten Friedhof habe ich auch viele Steine auf den Gräbern gesehen. Etliche sollen noch aus dem Krieg und davor stammen. Lieben Gruß, Richard


Derjürgen , 1.02.2008 um 10:41 Uhr

Klasse Foto und sehr informativ im Untertitel, Bea.
Schnitt und Schärfeakzent unterstützen Deine Bildaussage sehr gut.
LG Jürgen



ThomasTL , 2.02.2008 um 12:42 Uhr

sehr schön beschrieben. gut gesehen und technisch wieder klasse umgesetzt. lg TL


1 Uzzi, 3.02.2008 um 23:57 Uhr

Yep, sehr gut so! ;-)
lg Uwe



Petra Mock , 13.03.2008 um 14:43 Uhr

Ein sehr gelungenes und sensibles Foto.
Schön.
LG Petra



LillySR, 6.03.2010 um 11:44 Uhr

Das Schöne ist auch, im Gegensatz zu Blumensträußen werden diese Steine nie vergehen..


d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 2.951 Klicks
  • 53 Kommentare
  • 2 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten



vorheriges (98/97)