Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Heinz Bühler


Free Mitglied, Stäfa
[fc-user:677851]

Über mich

Ich mache vorwiegend Eisenbahnfotografie, heute aber gerne auch mal was sonst so auf einer Reise auffällt. Früher analog mit einer Nikon F100 meist auf Portra 160VC Negativfilm, danach digital mit Nikon D100 und D200, und ab heute (2013) mit einer D800. Dazu habe ich die ganzen 'alten' FX-Objektive wieder ausgegraben und bin seither am testen. Bestanden haben bisher meine beiden Weitwinkel-Zooms: das 20-35mm/f2.8 AF-D, (und auch das 12-24mm/f4 AF-S ED DX Nikkor benimmt sich sehr gut, aber halt nur im DX-Modus der D800).
Ebenfalls gute Ergebnisse liefern das alte 60mm f/2.8 AF D Micro-Nikkor und das 135mm f/2 D AF DC Nikkor.
Das 24-120mm/F3.5-5.6 AF-S ED G (welches ich auch früher nicht sehr gemocht habe, steht noch zum Test an, man kann nur hoffen ...).
Für meine anderen älteren Nikkore (85mm, 50mm, 35mm, 35mm PC, 24mm) habe ich ehrlich gesagt nicht soviel Hoffnung, aber nun kommt ja wieder die Jahreszeit wo das Testen nicht automatisch eingefrorene Finger zu Folge hat.

Suppenzoom hab ich auch noch eins (18-200 DX Nikkor) aber das war mir schon an der D200 zu schlecht für den alltäglichen Alltag. Ich nutze es nur auf Reisen, wenn unklar ist, was es zu fotografieren gibt und man mit sowas dann ggf schneller ist. Für die letzten paar Reisen hab ich es sogar zuhause gelassen. Eigentlich ein Fall für ebay.

Für die Hosentasche habe ich mich nach einigen unbefriedigenden Versuchen vor Jahren schon für eine Canon G7 entschieden, die scheint mir (auch heute noch) ein akzeptabler Kompromiss zu sein, vor allem da ich sie kaum brauche.


Der Vogel auf meinem Profilbild ist übrigens ein 'vulturine guinea fowl', ein 'Geierperlhuhn', fotografiert im Zoo von Singapore, wo er frei herumspaziert. Er ist allerdings heimisch in Afrika, von Uganda bis Kenya.
In meinem nächsten Leben möchte ich ein Vogel sein ... aber dann doch lieber ein flugfähiger Vogel. Z.B. ein Albatros, die können ja doch Ausflüge z.B. von den Galapagos Inseln bis hin zum Festland von Peru machen, und drei Wochen später sind sie wieder daheim und erzählen der Frau es wäre alles gaaanz harmlos gewesen. Das macht Eindruck.

Kommentare 3

  • 13 0
  • 132 25
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse