Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
385 11

Ronald Sinda


Free Mitglied, Wessobrunn

Kommentare 11

  • Ronald Sinda 22. September 2005, 20:19

    Tut mir echt leid für alle,
    aber es ist nur "Waschwasser".

    Die Flüssigkeit im linken Becken kann man trinken,
    das ist super Bergquellwasser.
    Das löst aber das Pastisproblem auch nicht, gel?
  • Arne X 22. September 2005, 17:36

    ... isch liebe Pastis...
    aber Pernod geht auch zur Not !
  • Ronald Sinda 12. September 2005, 22:13

    @Scratt: Danke für die Aufklärung.
    Das Bild zeigt ca 1/6 des Beckens.
    Das währe ein Spass, voll mit Pastis: :-)
    @Volker: "Recht host."
  • Volker Ullrich 12. September 2005, 18:11

    @ Ronald: Hui Volltreffer und dabei war das eher ein Schuss ins "Trübe". :-)
    VG V°

    PS aus der *Grummelecke*:
    Diese ignoranten Muschelschubser in den nördlichen Gefilden haben ja keine Ahnung: Süddeutschland ist NICHT gleichzusetzen mit Bayern!!! Im Badischen und Schwäbischen heisst es eben doch "Was isch des?".
  • A. Scrattt 12. September 2005, 15:13

    @ Ronald:

    du kennst den französischen Anis-Schnaps
    "Pastis"? (so ein bissl wie die französische version von ouzo). normalerweise ist pastis glasklar, wenn man es aber mit wasser mischt (nein, das ist keine weich-ei panscherei, sondern durchaus legitim, wie mir ein franzose mal erklärt hat, der meinen skeptischen blick gesehn hat) wird das zeug auf einen schlag milchig...

    hätt ja sein können, daß sich jemand eine anlage gebaut hat, um das im großen stil machen zu können... zb für ne party oder so ;)

    *bitte um beaqchtung des zwinkerns*
  • Ronald Sinda 12. September 2005, 14:05

    @Volker: Hut ab,
    sehr gut erkannt, beides absolut richtig.
    (Süddeutsch heißt es übrigens: "Wos is des?")
    Es war eine Hilfestellung.
    Es handelt sich, auch völlig richtig, um einen geteilten Dorfwaschbrunnen (hier im Vale del Sole in Peio)
    der immer noch so benutzt wird wie du es beschrieben hast: "Damen des Dorfes zum Waschen und Tratschen treffen". Eine "Dame" war soeben mit dem Waschen ihrer Wäsche fertig, daher das weise Waschpulverwasser rechts.
    @Peter: das müßte eine Große gewesen sein für masiv Kopfweh :-)
    @Fruit und R.G.: richtig
    @Scratt: Was ist ein Pastis-Misbecken?

  • Volker Ullrich 12. September 2005, 13:24

    Ganz schlechtes Süddeutsch!

    >>> Was isch des?
  • R.G. K. 12. September 2005, 13:13

    In der Mitte ist ein Überlauf,
    das Wasser läuft von links nach rechts...
    mfg.rgk.
  • A. Scrattt 12. September 2005, 12:43

    eine Pastis-Misch-Anlage... auf der linken seite ein becken mit wasser, von oben (nicht im bild) fließt der "rohe" pastis hinzu. rechts ist das gemisch, das schon die gewohnte milchige farbe hat ;)
  • Th. Schober 12. September 2005, 12:10

    Sieht aus wie ein Sickerbecken zur Salz gewinnung!

    Gruß, Tommy
  • Nienna Sáralondë 12. September 2005, 11:10

    ja n brunnen