Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Anne G.


Complete Mitglied

schöne neue welt ?

- so sieht es aus, wenn energie für unser westliches leben hergestellt wird. -
- was aus den schornsteinen kommt, wird gesagt, killt das klima.
eine aufnahme vom braunkohle - kraftwerk boxberg in der oberlausitz.
dort wird ziemlich viel co2 ausgestoßen.
im vordergrund : abraum und sand, damit werden die tiefen Narben des braunkohle-tagebaus aufgefüllt. die geförderte braunkohle wird in boxberg zur energiegewinnung eingesetzt.

"mein elternhaus . . . dort auf dem grunde des sees...
"mein elternhaus . . . dort auf dem grunde des sees...
Anne G.

kein leben - nur abraum und sandabdeckung
kein leben - nur abraum und sandabdeckung
Anne G.

Kommentare 21

  • Gespür für Licht 30. Juni 2007, 22:13

    Ich bin begeistert
  • Franz-Josef Wirtz 25. Juni 2007, 13:12

    Ein bedrückendes Zeichen für das Leben im Moment und für sich und dafür, dass die Veranwtortung an eine "Maschinerie" abgegeben wird. Vieles ist möglich, wenn Ursache und Wirkung irgendwie entkoppelt werden kann.

  • mweichse 24. Juni 2007, 17:33

    Starkes Foto.

    LG
    Manfred
  • Georg Götz 22. Juni 2007, 19:41

    Man könnte glauben, man sei auf dem MArs oder so... ist echt unwircklich... aber so sieht eben der Preis unseres Wohlstandes aus... zumindest jetzt noch.

    Sehr schön wie du die Farbnuancen der Erdschichten eingefangen hast.

    LG
    Georg
  • Christian Knospe 22. Juni 2007, 12:54

    das sind ja geniale farben
    einfach super

    gruß chris
  • JoachimHeinz 21. Juni 2007, 20:12

    Sehr schönes Foto mit tollen Farben, das den Raubbau an der Natur eindrucksvoll dokumentiert.

    Die Geschichte mit dem offenen Zugang zu diesem Tagebau klingst sehr spannend. Wohne leider zu weit weg, sonst würde ich da auch gerne mal fotografieren.

    LG Joachim
  • Anne G. 21. Juni 2007, 16:35

    @christian und bogi: nein, es ging nicht anders. eigentlich ist der zugang auf das gelände des braunkohletagebaus , wie ich später bemerkt habe, grundsätzlich verboten. ich habe einen freien zugang, ohne jegliche kennzeichnung entdeckt, und bin da ganz naiv rauf gegangen. aber durch die tiefen gräben der abdeckung waren die möglichkeiten schon eingeschränkt. ich wollte auch kein risiko des verschüttet werdens eingehen. lg, anne
  • Christian Bernds 21. Juni 2007, 16:19

    gefällt mir aber ich hätte noch was mehr nach rechts gegangen schade das der schornstein so abgeschnitten ist
  • Gerhard Polzin 21. Juni 2007, 16:08

    Das sieht Prima aus!!!
    LG Gerhard
  • Kersten Heybrock 21. Juni 2007, 13:56

    Fantastisches Bilddokument,

    Thema und Inhalt sind in der Tat jedoch unerfreulich

    Kersten
  • spiccla 21. Juni 2007, 11:21

    huch - da kriegt man ja Angst...
    Aber echt starke, stimmungsgeladene Aufnahme!!! Regt zum Nachdenken an...
    lg claudia
  • Stephan Hahnel 21. Juni 2007, 10:41

    sehr gelungene aufnahme!!!
    ich komme da aus der gegend und muß sagen, daß mittlerweile viel unternommen wird diese trostlosigkeit zu "beseitigen". ob es gelingen wird steht noch in den sternen.
    viele grüße aus bautzen.
  • Thomas Vanselow 21. Juni 2007, 9:44

    Ja, ja, wir Menschen kriegen unsere Erde schon noch auf die eine oder andere Art und Weise kaputt.... :o(
    Eine top Aufnahme mit erschreckendem Anlass.

    lg Maike
  • Anne G. 20. Juni 2007, 23:27

    @herbert: auf dem von dir beschriebenen bild könnte ich auch drauf sein! ;) ich war damals in einer gruppe, die es geschafft hatte , auf den bauplatz zu kommen. lang ist her - und vieles ist kurzfristig nicht erreicht worden - aber langfristig vielleicht doch. der ausstieg aus der atomenergie ist immerhin beschlossen. aber die braunkohle-kraftwerke sind nicht wirklich besser für das leben der erde, denke ich mal. jetzt gibt es ja pläne, die co 2 emmissionen unter der erde zu lagern . . . irgendwie scheint das noch immer nicht begriffen zu sein, wie sich das leben auf der erde mit erneuerbaren energien gestalten ließe. lg, anne
  • herbert c. 20. Juni 2007, 23:02

    es sieht völlig unwirklich aus - wie auf einen anderen planeten - ob braunkohle - kraftwerke oder KKW´s - es ist immer der mensch, der die politik MACHT...
    vor kurzem zeigte man in unserer heimischen presse ein bild vor 30 jahren "die schlacht um grohnde" oder so ähnlich hieß die headline - es war ein bild, welsches die polizei aus dem hubschrauber machte - dort auf dem bild konnte ich mich erkennen - als demonstrant :-)

    ach ja, ein tolles bild!

    ...herbert