Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Pfahlbauten in TaiO

Pfahlbauten in TaiO

405 6

Kurt Mielke


Premium (World), Hamburg

Pfahlbauten in TaiO

Dieses ältere Ehepaar sieht sich von Ihrem Balkon
das Treiben des Neujahrsfestes an.
Olympus E330, Pentax Strahlteiler.

Kommentare 6

  • Kurt Mielke 17. März 2007, 21:08

    @Julia,
    2005 habe ich da auch schon in's Wohnzimmer
    geschaut.
    Das Leben findet dort nicht so hinter verschlossenen
    Türen statt, wie bei uns.
    Gruss kurt

    Fensterln nur mit Boot
    Fensterln nur mit Boot
    Kurt Mielke
  • Kurt Mielke 17. März 2007, 21:03

    @Micha,
    das mit dem Fragen auf den Märkten ist "nonverbal".
    Ich zeige auf die Kamera und auf die Auslagen.
    Darauf kommt eine einladende oder ablehnende Geste.
    So einfach ist das.
    Gruss kurt
  • Micha Luhn 15. März 2007, 21:45

    Vielen Dank für Deine ausführlichen Infos zu diesem Thema. So in etwa halte ich es auch, wenn ich im Ausland bin. Aber in Deutschland habe ich noch nie eine einzelne fremde Person gefragt, ob ich sie fotografieren dürfte. Da ist irgendwie die Hemmschwelle noch höher.

    LG Micha
  • Kurt Mielke 15. März 2007, 19:38

    @Micha,
    die Asiaten fotografieren gerne und viel!
    Natürlich meist sich gegenseitig.
    Es gab kaum einen Tag, an dem ich nicht gebeten
    wurde ein Paar oder eine Gruppe mit deren Cam.
    abzulichten.
    Wer in TaiO an so exponierter Stelle wohnt, ist wohl
    entweder extrovertiert, oder gegen Einblicke resistent.
    Von der Brücke zu der kleinen Insel sehen alle direkt
    in deren Wohnzimmer (ca 5m Entfernung)
    In Wohnstrassen mache ich auch nur Fotos, wenn
    keiner zu sehen ist.
    Im Gewusel von Märkten ist ja sowiso alles öffentlich.
    An Marktständen frage ich. Manchmal ja, manchmal
    nein als Antwort.
    Etwas Anderes ist es, wenn man bekannt ist und die
    Sprache spricht.
    Die Bilder von Herbert Rulf liebe ich.
    Der lebt in China und macht Bilder der Lebenssituation
    der einfachen Menschen dort.
    Die gehen ihren ganz alltäglichen Verrichtungen nach
    und fühlen sich nicht gestört durch seine Anwesenheit.
    Naja, manchmal stehle ich mir auch schon mal ein
    Bild....
    Chongquing
    Chongquing
    Kurt Mielke

    Kneipenszene auf CheungChau
    Kneipenszene auf CheungChau
    Kurt Mielke

    Das ist mit 'ner kleinen kompakten natürlich leichter,
    als mit meinem neuen "Brikett".
    Gruss kurt


  • Micha Luhn 15. März 2007, 19:02

    Sehr eindrucksvoll, besonders auch die Flickstellen.
    ... und private Einblicke. Wie verhalten sich die HK-Chinesen gegenüber dem fotografierenden Touristen?
    In Dtl. wird es ja zunehmend schwerer, fremde Personen abzulichten. Das ist eigentlich einer der Gründe, weshalb ich mich auf die Naturfotografie stürze, obwohl ich Menschenfotos immer sehr spannend finde.

    LG Micha
  • Thomas Koetzsch 13. März 2007, 23:50

    Bei Pfahlbauten denke ich immer an den Bodensee. Aber die sind auch nicht schlecht.
    LG Thomas