Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Nachtimpressionen aus Schweinfurt

Nachtimpressionen aus Schweinfurt

698 4

Nachtimpressionen aus Schweinfurt

Es handelt sich um ein Panorama der Schweinfurter Mainzeile, aufgenommen von der Maininsel bei Nacht. Es setzt sich aus fünf EinzelDRIs zusammen und hat eine Originalauflösung von 9700*3200 Pixel.

Für ein DRI habe ich eine Anzahl aus 8 Einzelaufnahmen mit der Blende F8 und einer Belichtungszeit von 2,5,10,15,20,30,45 und 60s gewählt.

Kommentare 4

  • Vanessa-Römer 15. August 2005, 14:25

    klasse aufnahme, schade das man von dir nichts mehr hört....
  • Matthias Moritz 20. Juni 2005, 19:28

    Christian, bei meiner Meinung über den Rahmen bleibe ich. Gerade bei Panoramen solltest Du die größtmögliche Höhe für das Foto ausnutzen.


    Für ein gutes Panorama ist das Stativ sowieso Grundvoraussetzung. So scharfe, kantige Übergänge vermeidest durch größere Überlappungen. Du solltest immer zwischen 20% und 40% einplanen. Je näher das Motiv, desto größer die Überlappung. Ohne Nodalpunktadapter wird es allerdings trotzdem immer wieder zu Ungenauigkeiten kommen, die sich aber beispielsweise mit PTGui und den Panoramatools recht gut beseitigen lassen.

    Je präziser die Vorarbeit, desto geringer die Korrekturen.

    Gruß
    Matthias
  • el greco 10 20. Juni 2005, 17:28

    Endlich mal eine klare, aussagekräftige Anmerkung zu einem meiner Pics.

    Also mit der Schrift gebe ich dir Recht, das war Neuland für mich und daher eine reine Spielerei. Aus fotografischer Sicht bestimmt nicht das Ultimum...
    Der Rahmen allerdings taucht hier in der FC öfter auf, und gefällt mir aufgrund der Tatsache, dass er dem Bild keine Informationen nimmt oder welche hinzufügt, sondern lediglich Informationen aus dem Bild verwendet um es "abzurunden".

    Vielen Dank für den Tipp mit der Pixelgröße!

    Warum die Übergänge zwischen den einzelnen Bildern nicht ganz sauber verlaufen sind, kann ich mir nicht richtig erklären, da sie ordnungsgemäß mit einem Dreibeinstativ aufgenommen wurden. Rühren die Fehler vielleicht daher, dass sich das Panorama aus Hochkantaufnahmen zusammensetzt?

    Vielen Dank nochmals,

    Christian
  • Matthias Moritz 19. Juni 2005, 13:21

    Und wieso verhunzt Du das Foto dann mit einem katastrophalem Rahmen und Schrift?

    Wenn Du soviel Technik in die Aufnahme steckst, solltest Du solche Spielereien sein lassen und das Wesentliche zur Geltung kommen lassen: das Foto.

    Dazu:

    Du hast beim FC-upload eine Grenze nicht eingehalten, von daher die schlappe Auflösung (40 Kb) und Größe. Wenn Du Dein Foto auf maximal 300 x 3000 Pixel und 130/260 Kb justierst, geht das problemlos.
    Aber auch schon in dieser Größe ist ein technischer Mangel sichtbar: die Übergänge zwischen den einzelnen Fotos sind nicht sauber. Die Großversion hat es dann deutlich bestätigt.

    Gruß
    Matthias

Informationen

Sektion
Klicks 698
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz