Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
450 3

Peter J.


Free Mitglied, Hamburg

Mondfinsternis

Wenn der total verfinsterte Mond mit seinem kuper-orangerot am Firmament steht, ist das immer wieder ein faszinierendes Schauspiel. Durch einen Feldstecher, oder durch´s Teleskop betrachtet, sieht man die rote Scheibe vor dem Meer von Sternen. Leider läßt sich dieser visuelle Eindruck nicht ohne weiteres fotographisch einfangen, da der Sternenhintergrund eine wesentlich längere Belichtungszeit erfordert.
so ist denn diese Aufnahme auch etwas geschummelt und aus zwei total verschiedenen Aufnahmen zusammenkopiert - an diesem Ort wird der Mond niemals stehen. Dennoch: ich habe versucht den überwältigenden visuellen Eindruck möglichst realistisch umzusetzen.
Hasselblad 503CX, Pentax 75mm Refraktor (Mond)
Hasselblad 203FE, TPP2,8/300mm (Sterne)

Kommentare 3

  • B A K O 12. Juni 2005, 11:40

    Super schön... da darfst du gern schummeln ;-)
    Hab so nen Mond leider noch nie live gesehen - aber dafür hälst du ihn ja für mich fest ;-)) B.
  • Peter J. 12. Juni 2005, 1:50

    @Frank: Freut mich sehr zu hören! Ja, ich habe immer versucht bei meinen Astrobildern trotz aller Technik etc. am Ende ein "esthätisches" Bild zu bringen, das -soweit das mit diesem Medium möglich ist - die Faszination des Sternenhimmels in all´ seinen Facetten wiederspiegelt.
    Nochmals Danke!

    LG, Peter
  • Frank FA Albrecht 12. Juni 2005, 1:41

    hallo peter, so langsam werde ich ein totaler fan deiner astro-bilder....gefällt mir super...weil (auch wenn geschummelt ;-) ) es die phantasie so anregt
    lg frank