Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Liebe ist.....schwarz getupft....und / oder rot getupft

Liebe ist.....schwarz getupft....und / oder rot getupft

218 4

Spotty


Pro Mitglied, Straelen

Liebe ist.....schwarz getupft....und / oder rot getupft

Mmmmh...da kommt man doch ins Grübeln. Ist das die gleiche Art in verschiedenen Farben oder haben sich da die Zwei im Eifer des Gefechts vertan??? Welche Farben können fallen??? :-))

Kommentare 4

  • Bärbel7 20. Mai 2009, 9:48

    Schöne Beobachtung gut gezeigt! Gruß Bärbel
  • Lydia S. 20. Mai 2009, 0:12

    Es dürfte sich um den Asiatischen Marienkäfer handeln.
    Er kommt in vielen Varianten vor - hier kann man sich informieren:
    http://www.7tepe.de/marienkaefer.html
    Der heimische Marienkäfer ist ein sehr populärer
    Vertreter der Käferarten und ein gern gesehener Gast
    in den Gärten: Er ist bekannt dafür, Unmengen von
    Blattläusen und anderen Schädlingen zu vertilgen.
    Doch der kleine Glücksbringer hat starke Konkurrenz
    bekommen. Seine asiatischen Verwandten sind
    weitaus hungriger und breiten sich immer weiter aus.
    Während der heimische Marienkäfer circa 5o
    Blattläuse am Tag vertilgt, kann der Asiat 27o
    verspeisen: Was an sich als biologische Lösung der
    Schädlingsbekämpfung zur Vermeidung des
    Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln ein guter
    Grundgedanke war, könnte sich als Problem für
    unsere natürliche Nützlingsfauna erweisen. Der
    asiatische Verwandte des Siebenpunkts vertilgt nicht
    nur Schädlinge. Er frisst auch die nützlichen Larven
    der blattlausfressenden Gallmilbe und anderer
    Marienkäfer und verdrängt so vermutlich seine
    heimischen Artgenossen.
    Die Population des Asiatischen Marienkäfers sollte in
    jedem Fall beobachtet werden: Man kann heute noch
    nicht sagen, wie er sich auf unser Ökosystem auswirkt. Die Ausbreitung lässt sich jedenfalls nicht mehr aufhalten.

    Da immer mehr Bilder von dieser Gattung auftauchen, vermute ich, dass es schon relativ schlecht um unseren heimischen Marienkäfer bestellt ist :-(
    lg.
    lydia
  • Patrick Scheck 19. Mai 2009, 19:31

    super macro in top schärfe.

    gruß scheck8030
  • Räder Karl-Heinz 19. Mai 2009, 19:16

    Klasse Schärfe aber auch in allem anderen ein tolles Foto...
    gruss,karl

Informationen

Sektion
Views 218
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz