Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
735 9

Gabriela Ürlings


World Mitglied, Köln

Kleiner Leuchter

Hurraaa...endlich ist mal einer lange genug sitzengeblieben und ich konnte ihn gegen die tiefstehende Sonne fotografieren, sodaß seine Farben zu leuchten scheinen.
PR90IS

Kommentare 9

  • Dirk Vorbusch (GDT) 21. Juni 2003, 0:27

    Beeindruckende Aufnahme, toller Hintergrund.

    Gruß Dirk
  • Peter Kehrle 17. August 2002, 21:07

    Sehr schön ich hoffe das ich bei Tageslicht auch einmal Glück habe
  • JörgD. 17. August 2002, 18:45

    Schöne Farben! Schöne "grafische" Zeichnung.
    Gestern saßen zeitweise bis zu
    fünf Distelfalter auf unserem Sommerflieder,
    war aber zu windig :-(
    Heute warens "nur" Kleine Füchse,
    sind aber leider auch etwas unscharf
    geworden, weil ich mangels Nerven
    wieder die Kamera vom Stativ genommen
    habe. Da reicht dann manchmal auch1/250 tel
    nicht mehr aus...
    Gruß
    Ded
  • Steffen S. 17. August 2002, 16:20

    Der "Leuchter" ist toll geworden !
    Irgendwie hat er wohl geflattert, oder ?


    Gruss Steffen
  • Elke Czellnik 17. August 2002, 15:07

    Kompliment ......... paßt alles !
    Gruss Elke
  • Sabine Steinwender 17. August 2002, 13:16

    Hallo Gabriela, ich habe erst gedacht der Schmetterling heißt so, aber der Name paßt trotzdem.
    Klasse erwischt. Superscharf und eben "beleuchtet". Gratuliere.
    viele Grüße
    Sabine
  • Gabriela Ürlings 17. August 2002, 12:37

    Vielen Dank für die Inofs, Ralf. Bin auf Schmetterlingsgebiet noch eine echte Anfängerin.
    Habe mir auch Dein hervorragendes Bild angesehen...Klasse!
    Gabriela :-)
  • Ralf Schmode 17. August 2002, 12:25

    Hallo, Gabriela,

    ja, der Distelfalter (Vanessa cardui) kann manchmal schon ein bißchen hektisch sein, und schnelle Bewegungen mag er gar nicht. Wenn man eine Weile mit der Kamera hinterhergeht, beruhigt er sich allerdings meistens und läßt sich dann gerne ablichten. Bei uns gibt es derzeit so viele davon, daß ich anders vorgehe: Ich setze mich neben ein kleines Rotkleenest (den trinken sie hier am liebsten :-)) und warte, bis welche kommen. Manchmal sind es fünf auf einem Quadratmeter, dann kann man sich den schönsten aussuchen. Gegen das Licht, da hast Du völlig Recht, wirken sie am besten:

    Zum abendlichen Umtrunk...
    Zum abendlichen Umtrunk...
    Ralf Schmode

    Mal sehen, ob ich heute noch welche vor die Linse bekomme.

    Gruß - Ralf
  • Gabriela Ürlings 17. August 2002, 12:14

    Danke, L.eric! Ich bin auch vor Freude echt rumgehopst...Diese Tierchen haben mich nämlich schon Nerven gekostet. Bisher sind mir nämlich immer nur so hektische Vertreter dieser Gattung vor die Linse gekommen.
    G.