Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
194 4

Drugovic Drachenfeltz


Free Mitglied, Kastelmine

In See stechen

die Insel

Kommentare 4

  • Monja Korthaus - Ansichts Sache 10. September 2009, 5:52

    durch.
    deine bilder haben mich jetzt eine stunde gefangen genommen..hab gelächelt,nachgedacht,fast geweint und auch geschmunzelt.das ist es wohl,was man eine spannende mischung nennt.
    ein faszinierender mensch,ebenso faszinierende aufnahmen..und im herbst machen wir einen waldspaziergang...und ulli wird dann endlich mal barfuss in einen laubhaufen hüpfen;-)
    liebe umarmung
    ich
  • webbie 24. Mai 2007, 15:15

    interessant! danke für die erklärung!
    macht neugierig, sowas sollte ich mir doch irgendwann live anschaun ...
  • Drugovic Drachenfeltz 24. Mai 2007, 14:48

    Webbie, ich schätze Du meinst die scharfe dunkle Kante. Da fließt das Wasser sehr schnell dran lang, bricht und trägt den Sand ab, die dadurch sehr steil ist und abschattet. Die Wellen hingegen laufen eher gegen die Strömung des ablaufenden Wassers und entstehen mehr durch den Wind. Durch den Polfilter - habe ich den Eindruck - wird der Schatten verstärkt.

    Katja, nun ja, fast ist dier Welt ja auch eine Kugel. Aber der gebogene Horizont verstärkt sich durch die Anhäufung des Sandes einerseits und durch die Komposition: Horizont oberhalb Bildmittelpunkt.
  • webbie 23. Mai 2007, 21:35

    ganz versteh ich das bild nicht - woher kommt der schatten? *grübel*