Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Hände der Ewigkeit

Hände der Ewigkeit

484 9

Kilian Berger


Free Mitglied, dem dunklen Wald

Hände der Ewigkeit

"Das Leben ist eine Aneinanderreihung von kleinen Leben und kleinen Toden. Was davon können wir festhalten?"


Grabstein auf dem Jüdischen Friedhof in Floss.

Kommentare 9

  • Lisa Amenda 27. Juni 2007, 9:59

    Einfach bezaubernd wundervoll
  • Kilian Berger 13. Februar 2007, 3:20

    Ich kenn Bilder unter denen es längere Diskussionen gab...
  • A. hush Melody.. 12. Februar 2007, 23:26

    auf nem friedhof aber wohl schon ;)
    und naiiin ich mein den vulcaniergruß nich. ihr habt keine ahnung von kunst ._.
    und könnten wir diese diskussion unter dem bild hier beenden? super, dafür isses nämlich nich da :|
  • Kilian Berger 12. Februar 2007, 4:01

    hm ... naja dreiecke sind ja ne recht simple bildgestaltungsmöglichkeit.. das hat nicht immer gleich mit religion zu tun..
  • Kilian Berger 11. Februar 2007, 14:22

    das ist der gruß der vulcanier...
  • A. hush Melody.. 11. Februar 2007, 12:46

    oh das kann für vieles stehen. für die trinität zum beispiel... früher war die dreieckskomposition in der kunst das wichtigste religiöse stilmittel...
    ich frage mich nur, was die geste bedeutet. also die gespreizten finger. hm. ist mir entfallen. egal...
  • Johann Jauernig 10. Februar 2007, 11:34

    Tolles Motiv und super gesehen
    In Floss gibt es einen jüdischen Friedhof?
    Das hab ich nicht gewußt
    Hab da mal ein viertelJahr gewohnt dienstlich
    Flurbereinigung Störnstein
    MfG
    hans
  • interpol 9. Februar 2007, 8:18

    eine sehr schöne bearbeitung,
    und eine tiefgründige unterschrift!
  • A. hush Melody.. 9. Februar 2007, 0:33

    ich mag das foto.. auch den schnitt.

    diese gespreizten finger... was bedeuten die nochmal. das kommt mir so bekannt vor... erinnert mich an die romanische kunst mit den symbolischen gesten...


    der untertitel passt. und er regt zum nachdenken an. bilder im kopf, jaja...



    °