7.443 23

Andy CHanieR


kostenloses Benutzerkonto, Reinach

Depression III

Ich wollte nur die Wirklichkeit einmal zeigen, die ich elrlebt habe und die in unserer Umbegung überall versteckt bleibt. Wer es nicht verstehen kann, bitte versucht es mindestens zu akzeptieren. Auch das ist Leben...
Danke.

Kommentare 23

  • Sonnenengel123 1. Februar 2011, 21:35

    ein sehr krasses Foto...man kann den Schmerz spüren den sie in der Seele hat...die wenigsten wissen das es sehr oft ein Ventil ist, seinen seelischen Schmerzen freien Lauf zu lassen....
    LG Annie
  • Andrea Bröker 24. Mai 2008, 21:45

    Das ist leider Realität. Die meisten Menschen, die sich selbst verletzen, verstecken dies, so dass man nicht mitbekommt, wie sie still leiden. Und wenn man doch seine Narben zeigt, weil man im Sommer eben weniger Kleidung trägt, und darauf angesprochen wird, erfindet man meist eine Lügengeschichte, von wegen in einen Brombeerstrauch gefallen zu sein oder mit einer Katze gespielt zu haben. Viele Leute ahnen bei solch einer Antwort, dass sie nicht die Wahrheit ist, sind aber wohl froh, sich nicht weiter damit auseinandersetzen zu müssen. So ist unsere Gesellschaft nun mal, Probleme werden verdrängt, Hauptsache man wird selbst nicht tangiert und muss sich nicht damit auseinandersetzen. Die eigene kleine Heile Welt darf nicht gestört werden.
  • Nina Brinkmann 1 3. Dezember 2006, 13:24

    ausdruckstarkes Bild! Find ich sehr gut!
  • Bettina S. 22. November 2006, 15:14

    ps: wieso soll man denn NICHT hinsehen?
    wegschauen retouchiert weder borderline, depression oder krieg weg...

    deshalb bin ich für auseinandersetzung... viel passiert heut nur, weil menschen wegschauen und sich nicht konfrontieren...

    lg bettina
  • Bettina S. 22. November 2006, 15:09

    wessen arm ist das?
    sieht nach borderline aus und wirds wohl auch sein...
    würd mir eine antwort wünschen...
    lg bettina
  • Birgit Guderian 2. Juni 2006, 0:45

    "Beurteile nie einen Menschen, bevor Du nicht
    mindestens einen halben Mond lang seine Mokassins getragen hast".....
    verstehen ist so eine Sache, akzeptieren aber ja.
    Ja, auch das ist Leben,- statt zu denken, wie die Dinge sein könnten - sie so zu sehen, wie sie sind."
    ......
  • Prinzessin 9. Februar 2006, 10:53

    Erschreckend. Aber ehrlich und mutig............ Mir fehlen die Worte......
  • Zdenek Baranek 27. Januar 2006, 18:08

    Gänsehautmässige Bilder,die kein Komentar benötigen.LG zdenek
  • Henrietta 26. Januar 2006, 17:50

    mir fehlen die worte .....
    ...........
    .........
    .....
    ...
    .
  • Dieter Hirschberg 25. Januar 2006, 17:53

    Eindrucksvoll. Ja, ein wenig hinschauen muss man schon wollen ! So etwas gehört unbedingt auch hier hin !

    Lieben Gruß

    Dieter
  • I admine I 8. Januar 2006, 21:56

    !!!
    Irgendwie bin ich gerade ohne Worte ........
    lg silvia
  • Susanne Lupi 6. Dezember 2005, 16:49

    Das ist eine sehr bedrückende Dokumentation. Etwas, wo man lieber wegschaut. Umso beachtenswerter, dass Du es Dir zum Thema machst.

    Lieber Gruß Susanne
  • J. Und J. Mehwald 30. November 2005, 22:45

    Ich kenne depressive Menschen, aber so schlimm hat sich von ihnen noch niemand zugerichtet.
    Wie kommst Du an solche Bilder? Es ist eine erschreckende Dokumentation, die Du zeigst.
    Fragt Jutta.
  • Mareike Schaal 30. November 2005, 19:05

    Das Bild macht mich sehr traurig.............aber ich kanns verstehen.
    lg,
    Mareike
  • Lara M. 29. November 2005, 17:46

    ... ohne große Dramaturgie ....mit Sensibilität und tiefer symbolik auch den Hintergrund gewählt
    ....
    ich bin beeindruckt
    Grüße lara