Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Daimler DB 18 Consort

Daimler DB 18 Consort

1.469 8

Jens Hansen


World Mitglied, Hamburg

Daimler DB 18 Consort

wurde 1951 gebaut und hat einen 2,6 Liter Sechszylinder mit ca. 85 PS. Er wurde für den Export nach Indien und Austral Asea konzipiert und basiert, der Robustheit wegen, auf dem Chassis eines Panzerspähwagens (daher das Gewicht von ca. 2,5 Tonnen).
Queen Mam fuhr bzw. wurde in einem ähnlichen Exemplar bis zu ihrem Tode gefahren.
Als Besonderheit sind die drei eingebauten Wagenheber zu nennen.
Dieser Wagen befindet sich in Privatbesitz irgendwo im Hochtaunuskreis.

siehe auch:

Daimler II
Daimler II
Jens Hansen

Kommentare 8

  • Jens Hansen 19. Oktober 2005, 8:08

    @ Alle: danke für Eure Anmerkungen!
    @ Birgit: es gibt die Schriftart der Nummernschilder auch als plug-in für PS..
    @ Richi: zu der Körnung stehe ich. Finde sie passt gut zum Gsamteindruck. Der Rahmen ist in der Tat etwas hart, ich hätte besser einen Grauton nehmen sollen...
  • Birgit A. 18. Oktober 2005, 22:14

    Ein wunderbares Fahrzeug. Queen Mum hatte eben Geschmack. Und das mit dem Nummernschild üben wir noch. Ich habe es auch gerade erst lernen müssen ;-)
    b.
  • Frank Mühlberg 18. Oktober 2005, 20:05

    Für so ein edles altes Auto ist SW goldrichtig !
    Frank
  • Stefan M. 18. Oktober 2005, 19:48

    tolle Karre, ähm Oldtimer! und mit der Lichtreflektion sieht er sogar richtig elegant aus.
  • Karsten Guhrmann 18. Oktober 2005, 19:25

    Nur ein Wort: Spitze!!!
    viele Grüße, Karsten
  • Jens Hansen 18. Oktober 2005, 18:27

    @ Stephan & Nico; danke für Eure Anmerkungen. Ja, hätte vorn mehr Platz lassen können...ist Geschmackssache...
    @ Carsten:danke! Gebe zu,, dass ich das Nummernschild etwas lieblos "verwurstet" habe...das geht sicherlich eleganter. Prinzipiell anonymisiere ich die Nummernschilder von zugelassenen Autos, da einige Besitzer verständlicherweise sich nicht im Internet wiederfinden möchten..
  • Carsten Jensen 18. Oktober 2005, 18:20

    Ein prächtiges Gefährt! Sehr schön mit den Reflexe und den Spiegelungen durch das Gegenlicht.
    Schade, dass du das Nummernschild so verwurstet hast (verwursten musstest?) Und die Aufhellung der Tiefen ist an einigen Stellen auch ein wenig heftig geraten.
    cj
  • Stephan Tijink 18. Oktober 2005, 15:38

    fein dokumentiert. Nur finde ich das Bild etwas eng beschnitten/fotografiert. Das Auto hätte noch ein kleines bisschen Spielraum im Bild vertragen. Meine Meinung :-)