Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Besuch auf dem Stubentisch (Manduca Lucetius) Marko

Besuch auf dem Stubentisch (Manduca Lucetius) Marko

237 4

Besuch auf dem Stubentisch (Manduca Lucetius) Marko

Flügelspannweite 8-10cm. Als Model hochbegabt. (leider wohl weil er gesundheitlich etwas angeschlagen war). Als Belohnung hab ich ihn danach raus auf das schönste Blatt eines Gebüschs gesetzt.

Kommentare 4

  • Thom Cornermountain 31. März 2014, 0:11

    Frank, denke du hasts genau getroffen mit Manduca Lucetius. Anhand den kleinen gelben Punkten auf den Flügeln (oder wie man sie im Fachjargon nennt), ists für mich eindeutig. Auch wenn diese Gattung der Manducas gem. Wiki recht gross ist. Gruss
  • F. Marquard 30. März 2014, 19:45

    Ja, auf dem amerikanischen Kontinent kann man die Gattung Acherontia komplett knicken. Ein Windenschwärmer ist es aber auch nicht. Aber wenn ich dort vom Tribus her in der Nähe bleibe, könnte so etwas wie Manduca lucetius zumindest in die engere Wahl kommen.

    VG Frank
  • Thom Cornermountain 30. März 2014, 18:37

    Der Tisch steht in Brasilien, SC, was die Auswahl etwas erweitern könnte. ;-) Ich habe im Internet nur den Windenschwärmer gefunden, welcher ihm einigermassen ähnlich sieht (keine Totenkopfstruktur am Kopf).
  • F. Marquard 30. März 2014, 13:30

    Schönes Modell, was wohl auch sehr selten Tischgast ist. Wenn der besagte Tisch in Europa steht, dann ist es der Totenkopfschwärmer (Acherontia atropos).

    VG Frank

Informationen

Sektion
Ordner TAG
Klicks 237
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv Canon EF 100mm f/2.8 Macro
Blende 8
Belichtungszeit 1
Brennweite 100.0 mm
ISO 200