Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Aufruf zur Kundgebung ab heute am Mainufer (gegenüber Kulturgleis) in Offenbach

Aufruf zur Kundgebung ab heute am Mainufer (gegenüber Kulturgleis) in Offenbach

560 1

KLAUS Müller OF


Pro Mitglied, Offenbach

Aufruf zur Kundgebung ab heute am Mainufer (gegenüber Kulturgleis) in Offenbach

Hier der Originalaufruf und Hintergrund:
Liebe Kunst-Freunde, liebe Offenbach-Freunde!

Dies ist eine regulär angemeldete Demo/Kundgebung nach
Artikel 8 des Grundgesetzes ...

... gegen Engstirnigkeit und für mehr Pluralität am Kulturgleis!

Hintergrund: Das Kulturgleis, eine geniale Idee der HFG, existiert nun seit mehreren Jahren. Der „Verein für Soziale Skulptur“ verwaltet „mit Segen“ der Stadt dieses Gleis und veranstaltet z.B. regelmäßig attraktive Sessions im Waggon. Auch der Doppelhelix ist zweifellos herausragend.

Auf dem Gleis selbst aber, - so der Verein – dürfen nur Exponate ausgestellt werden, die „ das Image der HFG stärken, höchst professionell sind und internationalem Niveau genügen“. Damit sind viele Künstler aus der Region ausgeschlossen. Beispiel: Der Versuch eines normalen Offenbachers, die Ausstellung, die Sie hier sehen auf dem gegenüberliegenden Gleis zur präsentieren, endete kläglich.

Diese Praxis des Vereins widerspricht aber den Ideen des Gründers der „Sozialen Skulptur“, Joseph Beuys: „Jeder Mensch ist ein Künstler und kann durch kreatives Handeln zum Wohle der Gemeinschaft beitragen“.
Ich fordere daher:

das Gleis der Idee einer „Sozialen Skulptur“ für alle Kunst – egal woher und von wem – zu öffnen!

die erfreulich liberale Veranstaltungskultur im Waggon auch in der gezeigten Kunst am Gleis fortzusetzen.
Die Kunst am Gleis darf nicht in der Engstirnigkeit von Vereinsfunktionären oder der HFG stecken bleiben.

Kunst muss zu den Menschen kommen, nicht umgekehrt!

Im Rahmen dieser angemeldeten Kundgebung kann jeder seine Kunstwerke aushängen oder hinstellen, je mehr um so besser!!!

Die Demo/Kundgebung endet am
1. Oktober 2011 18.00 Uhr.


PS: Es ist schön, in einem Land zu leben, in dem demonstriert werden kann ohne verhaftet zu werden, und es ist schön in einer Stadt zu leben, in der sich solch ein Thema für eine Demo findet. Diese Demo wird die Welt nicht verändern, aber sie macht Ihnen hoffentlich Spaß.

Nach dem Sie hier waren, können Sie sogar sagen:
„Ich war heute auf einer Demo“.

Verantwortlich: Klaus Müller, Mainzer Ring 52, 63075 OF,

Kritik erwünscht: Bitte an e-mail: beu-offenbach@t-online.de

Kommentare 1

  • Rainer Golembiewski 6. Juni 2011, 15:03

    finde ich gut! Habe es gestern zum ersten Mal flüchtig gesehen - und heute, dass es von dir ist - muss mir erst gedanken machen........gute Aktion! lieber gruß Rainer