Nikon Z6 / Z7 / Zxx mit APS-C Sensor

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
roro ro roro ro Beitrag 16 von 41
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: der gelbe Fisch 13.01.19, 01:59Zum zitierten BeitragDas war jetzt viel Vollformat, und Sinn des Ganzen ist es zu veranschaulichen, weshalb Sony bei APS-C momentan halt nicht mehr erste Geige spielen kann.
ja, und auch Plauderei um dieses jenes. Hilft uns im Verständnis von Zusammenhängen immer wieder.
Was ich vermutlich nie verstehen werde, ist BCN und warum die Japaner bei ihren Vorlieben so ganz anders ticken, als Europäer.

Zitat: der gelbe Fisch 13.01.19, 01:59Zum zitierten BeitragUnd ein Tamron-Telezoom soll folgen, Tamron schneidet sich also ein dickes Stück aus dem FE-Kuchen heraus.
Sigma gibt sich da bescheidener und bietet ein paar Art-Festbrennweiten an.
Hier lauert ein zweites Problem für Sony.
Während man selbst von Sigma Vollformatobjektive bekommt, die eigentlich für DSLRs konstruiert sind, tanzt Sigma mittlerweile auch bei dem SL-Mount mit und bringt vermutlich dort die Festbrennweiten zur Welt, die ihren Weg auch an die DSLMs von Canon und Nikon finden sollen.

Das glaube ich nicht. Die Systeme der großen Wettbewerber sind dicht und man isoliert sich komplett.
Nikon Z, Canon EOS M, Canon R vergeben kein Lizenzen an Objektivbauer und halten die Specs ihrer Schnittstellen unter Verschluss. So kann Sigma SL-Objektive zwar ohne viel Zusatzaufwand Objektive für E-Mount ausrollen, nicht aber für Canon M oder R und auch nicht für Nikon Z.
Die Abschottung mit dem Fehlen kompatibler Objektive von Lizenznehmern ist ein großes Handicap für die CaNikon DSLMs und für deren Verbreitung.

Mit der Lizenzvergabe haben sich Sony und Leica/Panasonic kundenfreundlich aufgestellt. Als Ergebnis der Sony Kooperationen gibt es systemkonforme E-Mounts derzeit von: Sony/Sony Zeiss, Zeiss, Sigma, Tamron, Cosina. Firmeware-Upgrades erfolgen für alle über die Kamera. Bei meiner Objektivauswahl habe ich in diesem Sortiment Fruit Picking betrieben. DSLR Objektive von Sigma schieden aus. Wenn nun Sigma DSLM FEs dazukommen, soll es mir recht sein. Sony ja auch. Neben den hohen Preisen ist das Fehlen passender und preisgünstiger Objektive der zweite Pferdefuß der neuen Systeme.
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 17 von 41
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 13.01.19, 19:17Zum zitierten BeitragWas ich vermutlich nie verstehen werde, ist BCN und warum die Japaner bei ihren Vorlieben so ganz anders ticken, als Europäer.Teils liegen die Wurzeln weit zurück.
Japan war vor über einem halben Jahrhundert z.B. ein Tummelplatz sehr kleiner Kameras, während das Einstiegssegment in Deutschland mit teils mittelformatigen Box-Kameras bedient wurde.
Im höherpreisigen Bereich befand sich z.B. das in Japan populäre Olympus Pen-System, was vielleicht den dortigen Erfolg von MicroFourThirds bzw. namentlich der Baureihe Olympus E-PL erklärt.
Oder die Tatsache, dass sich in der oben verlinkten Top 50 immer noch zwei Objektive für Pentax Q befinden.
Die Kameras dazu hatten, man glaubt es kaum, über die Jahre gesehen einen auf DSLM bezogen fast zehnprozentigen Marktanteil, der natürlich über 2017 und 2018 fast vollständig weggeschrumpft ist.
Abgekündigt ist dieses System aber trotzdem immer noch nicht.
Etwas mehr dazu schreibe ich irgendwann in einem anderen Thread. Ich muss ihn aber erst noch wiederfinden.

Wenn wir Objektivverkaufscharts betrachten, so werfen wir auch einen Blick auf die Bestandskunden der einzelnen Systeme.
Und auf zurückliegende Kameraverkäufe.
Und da ticken Japaner etwas anders.
Seit Jahren ist dort die EOS 100D bzw. nun EOS 200D ein Verkaufsschlager, "EOS vierstellig" dagegen ist in Japan ein notorisches Mauerblümchen. Da: https://www.bcnretail.com/research/rank ... s_type=101 finde ich keine EOS 2000D, oder Rebel T7, wie sie anderswo heisst.
Die Rebel T100 aka 4000D findet man dort überhaupt nicht.
Wurde ja auch von Canon Europe vorgestellt und fand erst im zweiten Zug auf den US-amerikanischen Markt.
In Europa findet man die EOS 4000D hauptsächlich bei Elektrodiscountern.
...
Ich glaube, ich schweige da besser, die Thematik ist äusserst heikel.

Zitat: roro ro 13.01.19, 19:17Zum zitierten BeitragNikon Z, Canon EOS M, Canon R vergeben kein Lizenzen an Objektivbauer und halten die Specs ihrer Schnittstellen unter Verschluss. So kann Sigma SL-Objektive zwar ohne viel Zusatzaufwand Objektive für E-Mount ausrollen, nicht aber für Canon M oder R und auch nicht für Nikon Z.
Die Abschottung mit dem Fehlen kompatibler Objektive von Lizenznehmern ist ein großes Handicap für die CaNikon DSLMs und für deren Verbreitung.
Das ist der Ist-Zustand, aber wir wissen ja, dass Sigma mit viel Aufwand Reverse Engineering betreibt, und Tamron bietet sein 18-200 auch für EOS M an.
Diese Thematik ist aber ebenfalls kompliziert bis heikel.
Und solange sich Panasonic/SL-Mount nicht am Markt manifestiert werden wir nicht wissen, wohin die Reise geht.
Zitat: roro ro 13.01.19, 19:17Zum zitierten BeitragNeben den hohen Preisen ist das Fehlen passender und preisgünstiger Objektive der zweite Pferdefuß der neuen Systeme.Gemessen an DSLR-Systemen sind aber auch die Sony-Objektivpreise nicht gerade günstig zu nennen.
Und Canon und Nikon stehen mit ihren neuen spiegellosen Systemen bei weitem nicht unter solchem Druck wie Sony, ein Vollsortiment an Objektiven anzubieten.
Wenn ich natürlich so etwas suche finde ich es bei Sony, Fuji oder MicroFourThirds.
Und EOS R und Nikon Z werden auch 2020 noch weit von "komplett" entfernt sein.

Also Dauerthema über die nächsten zwei Jahre, Du wirst es gewiss noch häufiger ansprechen.

Dazu gesellt sich allerdings noch ein anderer Aspekt:
Zitat: Lichtpinsel 01.01.19, 00:50Zum zitierten BeitragBei Vollformat sind mir einige Optiken zu teuer und zu schwer, allerdings auch bei Sony.Und werden es auch bei den neuen Systemen sein.

Und vielfach wird die Einsicht obsiegen, dass ein kleinerer Sensor vielleicht doch die bessere Lösung für Einen selbst ist.
Aber erstmal müssen wir durchs Vollformat.

;-) Michael
roro ro roro ro Beitrag 18 von 41
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: der gelbe Fisch 14.01.19, 00:50Zum zitierten Beitrag.. aber wir wissen ja, dass Sigma mit viel Aufwand Reverse Engineering betreibt, und Tamron bietet sein 18-200 auch für EOS M an. Machen sie das?
Reverse Engineered Lenses sind nicht vollwertig. Zwei wichtige Punkte sind nicht gegeben: Korrektur von CA, Verzeichnung, Vignettierung in der Kamera (1) und es können über die Kamera keine Firmware-Updates aufgespielt werden (2).

Samyang ist ohne E-Mount Lizenz und macht RE. Der Erfolg ist durchwachsen. Ob die Objektive dann auf Dauer, also an künftigen Kameras sauber arbeiten, muss man sehen. Ich würde kein Samyang AF-Objektiv nicht kaufen. Manuelle, voll korrigierte Objektive wie das optisch besonders starke 2/135 schon. R und Z Nutzer werden die gleichen Themen mit Reverse Engineered AF-Lenses haben, die man bei nicht lizenzierten E-Mounts auch hat.
Zitat: der gelbe Fisch 14.01.19, 00:50Zum zitierten BeitragAlso Dauerthema über die nächsten zwei Jahre, Du wirst es gewiss noch häufiger ansprechen.
Die Nutzer werden von selbst drauf kommen.
Holger L Holger L Beitrag 19 von 41
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 14.01.19, 01:41Zum zitierten Beitrages können über die Kamera keine Firmware-Updates aufgespielt werden

Das nicht, aber bei den höherwertigen Linsen von Sigma und Tamron werden die Updates ja direkt ins Objektiv eingespielt (Stichwort USB-Dock). Wie das bei Samyang ist, weiß ich nicht.
roro ro roro ro Beitrag 20 von 41
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja, irgend sowas gibt es. Weiß aber auch nicht für welche Mounts. Irgendwie müssen die Piraten ja nachziehen, wenn sich in den Kameras was tut. Als Lizenznehmer brauchen Tamron und Sigma kein Docking, Samyang muss sowas haben.

Sony hat hier gelauscht und gleich reagiert ;-) Sehr wahrscheinlich tut sich schon morgen was bei APS-C:
https://www.sonyalpharumors.com/sr5-son ... ie-screen/
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 21 von 41
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Gut, ein cleverer Schachzug, aber High-End ist das nicht.
Werde aber vielleicht noch mal auf die Cleverness hinter der a6400 eingehen.

Aber erstmal ist ja Vollformat.
Auf der Suche nach etwas Anderem habe ich einen kleinen Chart gefunden.
https://www.bcnretail.com/market/detail ... 01128.html
Der Vollformat-DSLM-Markt in Japan, Dezember 2018, aufgeschlüsselt nach einzelnen Modellen.
Ein einziges Prozent für die A7, da sieht man sehr schön, wie anders die Japaner ticken.
Dafür fast 50% für Generation III.
Aber A7SII und A9 mweit davon entfernt, Erfolge zu sein. Sie liegen in einem Volumen, für das auch die Mittelformatkameras von Fuji und Pentax gut sind.
Und zumindest Fuji wird gegenwärtig grössere Stückzahlen schaffen.Heisst für mich: Sony mag gewiss keine Schwierigkeiten haben, eine A7SIII zu entwickeln, das Problem ist eher die Frage, wo genau man sie am Markt positioniert, damit sie Erfolgsaussichten hat, ohne die A9 zu kannibalisieren.
roro ro roro ro Beitrag 22 von 41
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich bin schon neugierig auf Deine Einschätzung zur APS-C Kamera. High-End ist sie nicht, sondern ein Produkt in der erschwingliche Mittelklasse. Was heraussticht: Prozessor und AF haben es in sich und sind eine Ansage an DSLR AF.

Bei KB macht Sony was ganz Vernünftiges: man stärkt die noch jungen und erfolgreichen MKIII Modelle im Wettbewerb über substantielle Firmware-Updates. Neue Modelle haben noch gut Zeit.
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 23 von 41
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das "clever" bezieht sich auf die Möglichkeiten, diese Kamera zu vermarkten, aber ehe ich mir da den Mund verbrenne...Zitat: roro ro 17.01.19, 13:32Zum zitierten Beitrag High-End ist sie nicht, sondern ein Produkt in der erschwingliche MittelklasseAls Fotogerät finde ich sie im Vergleich zu anderen Kameras ihrer Preisklasse aber herzlich uninteressant.
roro ro roro ro Beitrag 24 von 41
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: der gelbe Fisch 18.01.19, 15:33Zum zitierten BeitragDas "clever" bezieht sich auf die Möglichkeiten, diese Kamera zu vermarkten, aber ehe ich mir da den Mund verbrenne...
Das will ich jetzt aber schon hören :-)
Zitat: der gelbe Fisch 18.01.19, 15:33Zum zitierten BeitragAls Fotogerät finde ich sie im Vergleich zu anderen Kameras ihrer Preisklasse aber herzlich uninteressant.
Ich denke, man hat den AF, den Prozessor und den AF die A7000 kriegen soll schon mal in's Feld geschickt. Der AF ist schon echt beeindruckend und es geht bei APS-C in Richtung A9. Dazu braucht es auch Serienerfahrung für 4K Video bei APS. Es passt in die Sony Modellpolitik, Neues in beherrschbarer Schrittweite in den Markt zu bringen. Später bündelt man die Technik optimiert und um weitere Neuerungen ergänzt in der neuen Oberklasse. Die kriegt dann ein größeres Gehäuse, heißt entsprechend A7000 und kostet das Doppelte.

Außerdem brauchte es mal eine Kamera, die die Youtuber besser bedient. Wiesner, Northrup & Co jammern ständig, dass ihnen der LiveView von sich selbst vor der Kamera fehlt. Und das Filmchen wird dann in 4k aufgezeichnet. Schluss dann mit Klagen :-)
Günter F. Günter F.   Beitrag 25 von 41
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 18.01.19, 16:35Zum zitierten BeitragZitat: der gelbe Fisch 18.01.19, 15:33Zum zitierten BeitragDas "clever" bezieht sich auf die Möglichkeiten, diese Kamera zu vermarkten, aber ehe ich mir da den Mund verbrenne...
Das will ich jetzt aber schon hören :-)
Zitat: der gelbe Fisch 18.01.19, 15:33Zum zitierten BeitragAls Fotogerät finde ich sie im Vergleich zu anderen Kameras ihrer Preisklasse aber herzlich uninteressant.
Ich denke, man hat den AF, den Prozessor und den AF die A7000 kriegen soll schon mal in's Feld geschickt. Der AF ist schon echt beeindruckend und es geht bei APS-C in Richtung A9. Dazu braucht es auch Serienerfahrung für 4K Video bei APS. Es passt in die Sony Modellpolitik, Neues in beherrschbarer Schrittweite in den Markt zu bringen. Später bündelt man die Technik optimiert und um weitere Neuerungen ergänzt in der neuen Oberklasse. Die kriegt dann ein größeres Gehäuse, heißt entsprechend A7000 und kostet das Doppelte.

Außerdem brauchte es mal eine Kamera, die die Youtuber besser bedient. Wiesner, Northrup & Co jammern ständig, dass ihnen der LiveView von sich selbst vor der Kamera fehlt. Und das Filmchen wird dann in 4k aufgezeichnet. Schluss dann mit Klagen :-)


...ebenst, und ein Mikro am Kragen anstelle auf der Kamera ist auch cooler...;)
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 26 von 41
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 18.01.19, 16:35Zum zitierten BeitragWiesner, Northrup & Co jammern ständig, dass ihnen der LiveView von sich selbst vor der Kamera fehlt.Du machst mich immer wieder sprachlos. Einen Selfie-Modus hatte die Pentax K-S2 schon anno 2015.
Was soll ich also von diesen wohlbekannten Influencern halten?
roro ro roro ro Beitrag 27 von 41
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Deine Geistesblitze sind auch verblüffend. Ich sag Dir, was Du übersitzt: die Pentax bringt im Selfie-Mode kein Bild auf den Screen oder kann nicht fokussieren. Live kriegt sie beides nicht zusammen. Dieser "Selfie-Mode für Wachsfiguren" war schon bei seiner Erfindung 2015 eine zweifelhafte Errungenschaft :-)

DPreview TV sagt nach Test, dass die A6400 tatsächlich den besten AF aller APS-C Kameras hat. Dies in einer mittleren Preislage. Das macht sie attraktiv. Nun hast Du wieder nicht gelegt. Mit was würdest Du Dir den Mund verbrennen?
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 28 von 41
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Apropos Influencer:

Ich glaube, ich habe da gerade einen für "Pentax" gefunden.
https://www.youtube.com/watch?v=ORqzQce9wto
Es geht da um die KP, "unsere" derzeitige APS-C-Spitze, und der gute Mattias Burling, so heisst er, zeigt eindrucksvoll, dass sie bei dem Wunsch nach kompakten Abmessungen eine ernstzunehmende Alternative zu spiegellosen Systemkameras ist.
Für Euch Sony-User ist das Video interessant, weil es ein Features zeigt, die Ihr an Euren zukünftigen Kameras in drei, fünf oder zehn Jahren finden und bejubeln werdet.
Ricoh scheint da wie auf der anderen Seite Olympus für Sony Entwicklungsarbeit zu leisten.

Dem Selfie-Modus der K-S2 konnte ich übrigens auch nichts abgewinnen, wie auch dieser Kamera selbst wenig.
roro ro roro ro Beitrag 29 von 41
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: der gelbe Fisch 22.01.19, 00:46Zum zitierten BeitragFür Euch Sony-User ist das Video interessant, weil es ein Features zeigt, die Ihr an Euren zukünftigen Kameras in drei, fünf oder zehn Jahren finden und bejubeln werdet. Astro-Tracking?
Klaus Beyhl Klaus Beyhl Beitrag 30 von 41
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 22.01.19, 00:20Zum zitierten BeitragDPreview TV sagt nach Test, dass die A6400 tatsächlich den besten AF aller APS-C Kameras hat. Dies in einer mittleren Preislage. Das macht sie attraktiv.

Eine Kamera ohne Ibis mit APS-C Sensor in der heutigen Zeit. Wer kauft die um den mehr als doppelten Preis der A6000?
Nur weil sie 4 K filmen kann und der AF ein Stück besser ist?
Da bin ich mal gespannt.........
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben