Nikon Z6 / Z7 / Zxx mit APS-C Sensor

<123>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
roro ro roro ro Beitrag 31 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Klaus, die Kamera baut schon auf der A6300 auf und hat ein neues Rechenzentrum gekriegt Der AF ist nicht nur "ein bissle" besser als jener derdoch schon betagten A6000, sondern in einer anderen Liga.
Der Preis ist dabei halb so hoch wie der einer Nikon APS-C (ohne IBIS mit schlechterem AF und Schmalspurvideo). Das ist dann kein schlechtes Angebot und die Sony wird ihre Kunden schon finden. DPreview empfiehlt sie als Allrounder und Familienkamera. Wer dann alles will, muss schon auf die A7000 warten. Die gibt es dann nicht mehr zu 50% Nikon Preis :-)
Klaus Beyhl Klaus Beyhl Beitrag 32 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 22.01.19, 10:27Zum zitierten BeitragWer dann alles will, muss schon auf die A7000 warten. Die gibt es dann nicht mehr zu 50% Nikon Preis :-)

.........oder gleich die 6500 kaufen :-)

Um es zu betonen: Man braucht nicht gezwungenermaßen ein IBIS für alle Arten der Fotografie (Filmen schon eher), aber ich halte eine APS-C Kamera OHNE diese Einrichtung nicht mehr für zeitgemäß. Marketingentscheidung hin- Konkurrenz her.

Aber sicher werden die Preise der 6400-er schnell sinken und sie wird ihre Käufer finden.
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 33 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Klaus Beyhl 22.01.19, 09:52Zum zitierten BeitragEine Kamera ohne Ibis mit APS-C Sensor in der heutigen Zeit. Wer kauft die um den mehr als doppelten Preis der A6000?
Nur weil sie 4 K filmen kann und der AF ein Stück besser ist?
Da die a6400 die a6300 ersetzt muss man den Preis in Relation zu diesem Modell sehen.Zitat: Klaus Beyhl 22.01.19, 09:52Zum zitierten BeitragNur weil sie 4 K filmen kann und der AF ein Stück besser ist?4k kann auch die a6300, und vermittels eines Firmware-Hacks kann man da auch die Begrenzung auf 30 Minuten aushebeln.Zitat: roro ro 18.01.19, 17:35Zum zitierten BeitragEs passt in die Sony Modellpolitik, Neues in beherrschbarer Schrittweite in den Markt zu bringen.Und scheint Sony den Temperaturhaushalt der a6300 nicht wirklich beherrscht zu haben, diese Problematik begleitet die Firma ja ein wenig durch dieses Jahrzehnt, und auch beim Thema Wetterschutz bewegt man sich in eher kelinen Schritten zum Ziel.
"The new, presumably more efficient, processor means there's less risk of overheating limiting when capturing video.", Zitat aus dpreview, dachte ich es mir doch. Und länger filmen kann die a6400 anscheinend schon ab Werk.
Mal kurz die Quelle meines Zitates, https://www.dpreview.com/articles/00727 ... es?slide=2, denn da steht etwas, was mich doch wirklich zum Grinsen bringt:

"It's also worth considering that Sony will be selling a kit that bundles the a6400 with its recent 18-135mm zoom. It costs more and is larger than the 16-50mm power zoom but covers a wider range (albeit without such wide-angle capability), and has the advantage of not being the weakest kit lens on the market."

DPreview hat also gesagt, ...
Zitat: roro ro 22.01.19, 10:27Zum zitierten BeitragKlaus, die Kamera baut schon auf der A6300 auf und hat ein neues Rechenzentrum gekriegt Der AF ist nicht nur "ein bissle" besser als jener derdoch schon betagten A6000, sondern in einer anderen Liga Braucht aber doppelt so viel Licht wie der meiner Pentax von 2012 oder der der A7 Generation III.Zitat: roro ro 22.01.19, 10:27Zum zitierten BeitragDer Preis ist dabei halb so hoch wie der einer Nikon APS-C (ohne IBIS mit schlechterem AF und Schmalspurvideo). Kennst Du den AF der Nikon, die Du da anführst?
Hast Du Erfahrung mit dem AF der a6400?
Und der Preis ist übrigens auch fast doppelt so hoch wie der einer Pentax K-70, die einen mfast identischen Sensor besitzt.
Und einen teuren Klapperspiegelmechanismus.
Und einen teuren echten Pentaprismensucher.
Zitat: roro ro 22.01.19, 10:27Zum zitierten Beitragdie Sony wird ihre Kunden schon findenJa, denn sie trifft wohl eine kleine Lücke im Markt, und die üppigen Sony-Werbebudgets werden ihr Übriges tun.
Zitat: roro ro 22.01.19, 10:27Zum zitierten BeitragWer dann alles will, muss schon auf die A7000 warten.Da kannst Du wohl lange warten.
Sony lebt gegenwärtig wie kein anderer Hersteller davon, dass die Kundschaft FF statt APS-C kauft, wieso sollte sich die Firma unter diesen Gegebenheiten zusätzliche eigene Konkurrenz schaffen?
Ein Fragezeichen, ich warte also auf Argumente.
Zitat: Klaus Beyhl 22.01.19, 13:54Zum zitierten BeitragUm es zu betonen: Man braucht nicht gezwungenermaßen ein IBIS für alle Arten der Fotografie (Filmen schon eher), aber ich halte eine APS-C Kamera OHNE diese Einrichtung nicht mehr für zeitgemäß. Marketingentscheidung hin- Konkurrenz her
Im Prinzip ja, aber ich würde dort "DSLR" bzw. die entsprechenden Systeme von Canon und Nikon herausnehmen.
Übrigens sind. kritisch betrachtet, DSLRs die einzige Gattung Systemkameras, bei denen es Sinn macht, verschiedene Sensorgrössen in einem System zu fahren, denn nur hier wirkt sich das Sensorformat tatsächlich auf die Grösse des Suchers und damit auf die Abmessungen einer Kamera aus.
roro ro roro ro Beitrag 34 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@Klaus: anders als manche Sony KB-Objektive haben die Sony APS-C E-Mount Steady-Shot. Wozu braucht man dann auch noch IBIS? IBIS macht eine APS-C Kamera größer, schwerer und teurer. Meine E-Mounts verfügen alle über Steady Shot und ich hätte kaum einen Nutzen von IBIS. So wollte ich auch kein Geld dafür ausgeben.
Den Preis der A6400 finde ich für ihre Leistungsfähigkeit als passend. Warum sollte sie schnell im Preis fallen?
roro ro roro ro Beitrag 35 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: der gelbe Fisch 23.01.19, 01:51Zum zitierten BeitragKennst Du den AF der Nikon, die Du da anführst?
Hast Du Erfahrung mit dem AF der a6400?

Witzbold. Ich beziehe mich auf die Wertung von DPreview.

Zitat: der gelbe Fisch 23.01.19, 01:51Zum zitierten BeitragUnd der Preis ist übrigens auch fast doppelt so hoch wie der einer Pentax K-70, die einen fast identischen Sensor besitzt. Und einen teuren Klapperspiegelmechanismus.
Und einen teuren echten Pentaprismensucher.

Ja, Pentax kann uns bei solchem Preisdruck leid tun. Toi, toi, toi dass man den Kopf mit dem "klapprigen" Sachen über Wasser hält.

Zitat: der gelbe Fisch 23.01.19, 01:51Zum zitierten BeitragZitat: roro ro 22.01.19, 10:27Zum zitierten BeitragWer dann alles will, muss schon auf die A7000 warten.Da kannst Du wohl lange warten.
Die Rumors sagen anderes. Ich selbst warte auf nichts.
APS-C E-Mounts sind keine Konkurrenz zu Kleinbild. Sensorformate ergänzen sich. Gäbe es kein Sony KB hätte ich kein Sony APS-C.

Die Konkurrenz sind Produkte anderer Hersteller in einem Sensorformat. Die Sony APS-C Kameras schlagen sich dabei gut. Die Kamera-Verkaufsrankings großer Versender geben eine Idee davon. Das APS-C Geschäft bleibt für Sony sehr wichtig.
Klaus Beyhl Klaus Beyhl Beitrag 36 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 23.01.19, 02:21Zum zitierten Beitrag@Klaus: anders als manche Sony KB-Objektive haben die Sony APS-C E-Mount Steady-Shot
Aber nur die von Sony, diese jedoch ist lückenbehaftet.
Du kannst ja mal eine Liste APS-C Sony Objektive mit Stabi verlinken oder kurz aufschreiben.

Gruß, Klaus
roro ro roro ro Beitrag 37 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich glaube alle Sony/Zeiss APS-C E-Mounts haben Steady Shot. Ich hatte schon 4/10-18, 1.8/35, 1.8/50 4/16-70, Teles. Von UWW bist Tele alle mit Steady Shot. Fremdobjektive haben i.a. keinen Stabi.
roro ro roro ro Beitrag 38 von 42
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Es gab mal eine umfassende Objektiv-Übersicht von HenningArt. Die ist verschollen.

Es gibt noch eine von Brian Smith. OSS in der OBjektivbezeichung steht für Optical Steady Shot:
https://briansmith.com/aps-e-mount-lens ... s-cameras/
OSS haben alle Sony APS-C E-Mounts mit Ausnahme der kompakten WW Festbrennweiten und eines Makroobjektivs.
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 39 von 42
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 23.01.19, 02:21Zum zitierten Beitrag anders als manche Sony KB-Objektive haben die Sony APS-C E-Mount Steady-Shot. Wozu braucht man dann auch noch IBIS? IBIS macht eine APS-C Kamera größer, schwerer und teurer. Meine E-Mounts verfügen alle über Steady Shot und ich hätte kaum einen Nutzen von IBIS. So wollte ich auch kein Geld dafür ausgeben. Den IS in Objektiven gibt es ja zum Nulltarif...
roro ro roro ro Beitrag 40 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn Du mal ein E-Mount kaufst und schriftlich versicherst, dass Du OSS nicht nutzt, kriegst 5% Rabatt. Dir glauben sie das.
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 41 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 24.01.19, 04:39Zum zitierten BeitragWenn Du mal ein E-Mount kaufst und schriftlich versicherst, dass Du OSS nicht nutzt, kriegst 5% Rabatt. Dir glauben sie das.Sorry, das ist ja eine förmliche Einladung, Dich zu Fischfutter zu verarbeiten.

Ich werde mal lieber unter die Leute gehen...

LG Michael
Lichtpinsel Lichtpinsel Beitrag 42 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Und wenn Sony noch ein Focus-Bracketing in eine APS-C der
6000er-Reihe mit IBIS (wichtig für Fremdobjektive ohne VR) implementieren würde,
könnte ich mir vorstellen, glatt bei Sony APS-C zu bleiben,
aber anscheinend verschließt sich Sony dem Focus-Brackeing / Stacking gänzlich.
Kann ja eigentlich nur ein Software-Update sein vielleicht sind aber die Schritte der AF-Schrittmotoren
zu groß ?
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben