was hat es eigentlich mit dem UWW-Wahn auf sich?

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Holger L Holger L   Beitrag 1 von 4
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Tach allerseits,

ich überlege mir ein 5G-fähiges Smartphone zuzulegen und studiere gerade die aktuellen Modelle. Ich mag es gerne kompakt, daher hab ich aktuell ein Samsung S10e. Die hat 2 Kameras, eine UWW mit 12mm KB-äquiv und die Hauptkamera mit 24mm KB-äquiv. Auf erstere hätte ich getrost verzichten können und letztere ist mir eigentlich auch schon zu weitwinklig.
Nur: an diesen UWWs ist wohl kein Vorbeikommen. Außer beim iPhone SE wird die in jedes Smartphone eingebaut, das für mich in Betracht kommt.

Warum eigentlich???

Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, das die Nutzer unbedingt Fotos mit solch krassen Weitwinkel schießen wollen. Die Hersteller aber scheinen weder den Platz sinnvoll nutzen zu wollen noch "traut" such einer eine "Tele"-(die meist Normalbrennweiten sind, aber egal)-Kameras zu verbauen.

Wie seht ihr das?
Pik Sibbe Pik Sibbe Beitrag 2 von 4
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Tach Holger, sorry für die inzwischen doch sehr verspätete Rückmeldung. Liegt aber daran, dass ich im Rahmen meiner Selbstdisziplinierung nur in den Foren "Allgemein", "Bildbearbeitung" und in den FC-Kummerkasten (Hilfeforum) wöchentlich reinschaue. Alle anderen Themenboards nur ab und zu alle paar Wochen.

Den UWW-Trend kann ich mir dadurch recht gut erklären, dass ich auf sämtlichen Touren mit Handyfotografen beobachte, wie fast jeder von ihnen ziemlich oft die Panoramafunktion nutzt. In der Ansicht zeigen sich diese Aufnahmen in einem Schmalspurlook, den ich nicht sonderlich mag. Aber fast jeder Handyknipser macht damit rum. Mit UWW lassen sich Panoramen schon eher in schicken Formaten wie 16:9 erstellen bzw. ersparen dem Nutzer durch den weiten Sichtwinkel, häufiger auf die Panoramafunktion zurückgreifen zu müssen.

Zitat: Holger L 05.06.22, 21:58Zum zitierten Beitrag (...) Samsung S10e. Die hat 2 Kameras, eine UWW mit 12mm KB-äquiv und die Hauptkamera mit 24mm KB-äquiv. Auf erstere hätte ich getrost verzichten können

Warum magst Du denn die 24mm-Linse an Deinem Phone nicht? Ich finde dieses Weitwinkelbrennweite klasse und sie kommt bei den meisten meiner Alpenbilder zum Einsatz. Ebenso bei Architektur und historischen Bauwerken. Oder greifst Du bei dieser für viele Landschaftspanoramen typischen und bewährten Brennweite lieber auf Deine Systemkamera zurück?
Holger L Holger L   Beitrag 3 von 4
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Oh, den Thread hatte ich glatt wieder vergessen…

Zitat: Dieter R. auf Tour 21.10.22, 21:12Zum zitierten BeitragWarum magst Du denn die 24mm-Linse an Deinem Phone nicht?

Ich hab ja geschrieben, dass ich mit der 12mm Brennweite nichts anfangen kann. Die meine ich auch mit UWW. Ich weiß, 24mm sind streng genommen auch schon UWW, aber umso weniger verstehe ich, warum die heutigen Smartphones unbedingt noch eine Linse mit noch mehr Weitwinkel „brauchen“.

Zitat: Dieter R. auf Tour 21.10.22, 21:12Zum zitierten BeitragOder greifst Du bei dieser für viele Landschaftspanoramen typischen und bewährten Brennweite lieber auf Deine Systemkamera zurück?

Nein, die verwende ich ohnehin immer weniger. Der Weitwinkel-Bereich ist bei mir fest in Smartphone Hand, die machen da einen prima Job. Die großen Kameras nutze ich hauptsächlich für Portraits.
Pik Sibbe Pik Sibbe Beitrag 4 von 4
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Holger L 21.10.22, 21:41Zum zitierten BeitragZitat: Dieter R. auf Tour 21.10.22, 21:12Zum zitierten BeitragWarum magst Du denn die 24mm-Linse an Deinem Phone nicht?Ich hab ja geschrieben, dass ich mit der 12mm Brennweite nichts anfangen kann. Die meine ich auch mit UWW. Ich weiß, 24mm sind streng genommen auch schon UWW

Ok, ich hatte das hier im Zusammenhang mit 24mm Brennweite wohl etwas überinterpretiert, sorry:

Zitat: Holger L 05.06.22, 21:58Zum zitierten Beitragund die Hauptkamera mit 24mm KB-äquiv. Auf erstere hätte ich getrost verzichten können und letztere ist mir eigentlich auch schon zu weitwinklig.

Wenn ich die Wahl hätte oder vielmehr, wenn ich mich bei einem Handy nur auf eine Brennweite festlegen müsste, dann wären es 24mm. Für mich eine gute Allrounderbrennweite, zumal die modernen Smartphones ja inzwischen Pixel satt und genug haben, um auch mal eine Bildausschnittsvergrößerung zu wagen, also nicht mit Digitalzoom, sondern hinterher mit einer Bildsoftware. Sowohl bei meinen Kameras als auch bei meinen bisherigen Handyknipsen habe ich mehr Weitwinkel nie vermisst, allenfalls mal bei manchen historischen Bauwerken.

Ab und zu übe ich mich auch mal mit der Handyfotografie, als Ersatzkamera, wenn ich sonst keine dabei habe oder keine der mitgenommenen Kameras betriebsbereit ist. Aber auch, weil ich immer öfters ein Smartphone in die Hand gedrückt kriege, weil Leute mich mit meinen größeren Kameras sehen und mir auch ein Händchen für Phoneknipsen zutrauen, um sie abzufotografieren. Da will ich mich halt net blamieren, sondern ein wenig Kompetenz wahren ;-).
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben