Papier Lichtunempfindliche Seite markieren

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Unhelpfulanalogy Unhelpfulanalogy Beitrag 1 von 15
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Zusammen,
ich habe ein kleines Problem, bei dem ihr mir vielleicht weiter helfen könnt. In der Dunkelkammer arbeite ich mit dem matten Fomabrom Variant Papier. Das Problem ist nun Folgendes: Anhand der Oberfläche lassen sich die lichtempfindliche und die lichtunempfindliche Seite kaum unterscheiden. Ich orientiere mich daher an der Wölbung des Papiers. Bei Teststreifen funktioniert das leider nicht, da diese in der Packung schnell plan werden. Ich hatte nun überlegt, die Lichtunempfindliche Seite mit einem schwarzen Edding oder so zu markieren. Nun stellt sich die Frage, ob das eine gute Idee ist, oder ob ich mir damit die Chemie versaue. Hat jemand da Erfahrungen oder einen Tipp, wie man das Papier markieren könnte?
Liebe Grüße
Max
arolfinger arolfinger Beitrag 2 von 15
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Unhelpfulanalogy 05.09.19, 09:52Zum zitierten BeitragHallo Zusammen,
ich habe ein kleines Problem, bei dem ihr mir vielleicht weiter helfen könnt. In der Dunkelkammer arbeite ich mit dem matten Fomabrom Variant Papier. Das Problem ist nun Folgendes: Anhand der Oberfläche lassen sich die lichtempfindliche und die lichtunempfindliche Seite kaum unterscheiden. Ich orientiere mich daher an der Wölbung des Papiers. Bei Teststreifen funktioniert das leider nicht, da diese in der Packung schnell plan werden. Ich hatte nun überlegt, die Lichtunempfindliche Seite mit einem schwarzen Edding oder so zu markieren. Nun stellt sich die Frage, ob das eine gute Idee ist, oder ob ich mir damit die Chemie versaue. Hat jemand da Erfahrungen oder einen Tipp, wie man das Papier markieren könnte?
Liebe Grüße
Max

Hallo Ich teste Planfilmkassetten des Öfteren mit Fotopapier, um die Lichtdichtheit zu überprüfen. Ich schreibe jeweils mit schwarzem Edding drauf. Bisher habe ich keine negativen Folgen bemerkt.
Wenn du nicht sicher bist, nimm einfach einen weichen Bleistift. Grafit und Ton reagieren sicher nicht. :-).
Ansonsten mache ich die Mundprobe: eine Ecke zwischen die feuchten Lippen. Die Schichtseite klebt. So habe ich auch herausgefunden, dass die letzte Planfilmlieferung links statt rechts gekerbt war! :-)
Gruss Arolfinger
Unhelpfulanalogy Unhelpfulanalogy Beitrag 3 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: arolfinger 05.09.19, 10:38Zum zitierten BeitragHallo Ich teste Planfilmkassetten des Öfteren mit Fotopapier, um die Lichtdichtheit zu überprüfen. Ich schreibe jeweils mit schwarzem Edding drauf. Bisher habe ich keine negativen Folgen bemerkt.
Wenn du nicht sicher bist, nimm einfach einen weichen Bleistift. Grafit und Ton reagieren sicher nicht. :-).
Ansonsten mache ich die Mundprobe: eine Ecke zwischen die feuchten Lippen. Die Schichtseite klebt. So habe ich auch herausgefunden, dass die letzte Planfilmlieferung links statt rechts gekerbt war! :-)
Gruss Arolfinger


Besten Dank. Dann werde ich das die Tage mal ausprobieren :)
Zockel Zockel   Beitrag 4 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn Du das erste Blatt Papier aus der Packung getestet hast, weißt Du ja, ob die Schicht oben oder unten war; der Rest in der Packung wird wohl genauso liegen wie das erste Blatt.
Dann kannst Du doch außen auf der Packung mit Edding oder Aufkleber markieren, wie die Packung zu liegen hat, damit beim Herausnehmen die Seite oben ist, die Du bevorzugst.
Dasselbe gilt für den Papiertresor - Du brauchst Dir doch nur merken, wie Du den Papierstapel hineingelegt hast.
Unhelpfulanalogy Unhelpfulanalogy Beitrag 5 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Zockel 05.09.19, 11:27Zum zitierten BeitragWenn Du das erste Blatt Papier aus der Packung getestet hast, weißt Du ja, ob die Schicht oben oder unten war; der Rest in der Packung wird wohl genauso liegen wie das erste Blatt.
Dann kannst Du doch außen auf der Packung mit Edding oder Aufkleber markieren, wie die Packung zu liegen hat, damit beim Herausnehmen die Seite oben ist, die Du bevorzugst.
Dasselbe gilt für den Papiertresor - Du brauchst Dir doch nur merken, wie Du den Papierstapel hineingelegt hast.

Erfahrungsgemäß bin ich leider sehr schlecht darin, die vorbereiteten Teststreifen so in die Packung zu legen, wie ich sie herausrausgenommen habe. Trotzdem danke für den Hinweis :)
Zockel Zockel   Beitrag 6 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Unhelpfulanalogy 05.09.19, 11:35Zum zitierten BeitragZitat: Zockel 05.09.19, 11:27Zum zitierten BeitragWenn Du das erste Blatt Papier aus der Packung getestet hast, weißt Du ja, ob die Schicht oben oder unten war; der Rest in der Packung wird wohl genauso liegen wie das erste Blatt.
Dann kannst Du doch außen auf der Packung mit Edding oder Aufkleber markieren, wie die Packung zu liegen hat, damit beim Herausnehmen die Seite oben ist, die Du bevorzugst.
Dasselbe gilt für den Papiertresor - Du brauchst Dir doch nur merken, wie Du den Papierstapel hineingelegt hast.

Erfahrungsgemäß bin ich leider sehr schlecht darin, die vorbereiteten Teststreifen so in die Packung zu legen, wie ich sie herausrausgenommen habe. Trotzdem danke für den Hinweis :)

Du sollst ja die Packung nach der Entnahme des ersten Blattes außen markieren, mann-o-mann!
Danach ist es doch wurscht, wie Du den Teststreifen zurücklegst...
;-)
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 7 von 15
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Anlecken. Die klebrige Seite ist die Schichtseite.
Unhelpfulanalogy Unhelpfulanalogy Beitrag 8 von 15
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jan Böttcher 05.09.19, 13:27Zum zitierten BeitragAnlecken. Die klebrige Seite ist die Schichtseite.
Das geht nicht, ich bin Vegetarier.
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 9 von 15
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Unhelpfulanalogy 05.09.19, 16:01Zum zitierten BeitragZitat: Jan Böttcher 05.09.19, 13:27Zum zitierten BeitragAnlecken. Die klebrige Seite ist die Schichtseite.
Das geht nicht, ich bin Vegetarier.

Mein Beileid!

Plan B: Finger anfeuchten und mit dem Finger statt mit der Zunge fühlen. Oder sich konsequenterweise gleich Spezialpapier (und Film) mit Agar-Agar statt Gelatine herstellen lassen.

Hmh, das wäre evtl. was für Kickstarter ... "Analoger Fotokram für Vegetarier und Veganer"
MatthiasausK MatthiasausK Beitrag 10 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jan Böttcher 05.09.19, 16:08Zum zitierten BeitragOder sich konsequenterweise gleich Spezialpapier (und Film) mit Agar-Agar statt Gelatine herstellen lassen.

Hmh, das wäre evtl. was für Kickstarter ... "Analoger Fotokram für Vegetarier und Veganer"


Jan, bitte nicht lachen: Als ich damals[tm], Anfang der 90er, in CZ eine längere Weile gewohnt habe, hat man mir erzählt, daß bei foma gar keine Gelatine verwendet würde (die brauchte man wohl Stärkung des Volkes und zu anderen Zwecken, hieß es) sondern ein Ersatzmaterial - mein Tschechisch war nicht so gut, daß ich mich über chemishce Details hätte unterhalten können ... hat mich damals[tm] irgendwie nicht verwundert, hab mir aber damals[tm] auch keine großen Gedanken darüber gemacht.

Vielleicht wollte man mich verhohnepipeln, aber Nachfragen könnte man mal.
Frauenquote Frauenquote Beitrag 11 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Unhelpfulanalogy 05.09.19, 16:01Zum zitierten BeitragZitat: Jan Böttcher 05.09.19, 13:27Zum zitierten BeitragAnlecken. Die klebrige Seite ist die Schichtseite.
Das geht nicht, ich bin Vegetarier.

Du sollst das Papier ja nicht essen.
Unhelpfulanalogy Unhelpfulanalogy Beitrag 12 von 15
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: MatthiasausK 05.09.19, 17:52Zum zitierten BeitragJan, bitte nicht lachen
Er soll ruhig lachen, ich hab mir ja auch nur einen Spaß erlaubt ;)
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 13 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: MatthiasausK 05.09.19, 17:52Zum zitierten BeitragZitat: Jan Böttcher 05.09.19, 16:08Zum zitierten BeitragOder sich konsequenterweise gleich Spezialpapier (und Film) mit Agar-Agar statt Gelatine herstellen lassen.

Hmh, das wäre evtl. was für Kickstarter ... "Analoger Fotokram für Vegetarier und Veganer"
Jan, bitte nicht lachen: Als ich damals[tm], Anfang der 90er, in CZ eine längere Weile gewohnt habe, hat man mir erzählt, daß bei foma gar keine Gelatine verwendet würde (die brauchte man wohl Stärkung des Volkes und zu anderen Zwecken, hieß es) sondern ein Ersatzmaterial - mein Tschechisch war nicht so gut, daß ich mich über chemishce Details hätte unterhalten können ... hat mich damals[tm] irgendwie nicht verwundert, hab mir aber damals[tm] auch keine großen Gedanken darüber gemacht.

Vielleicht wollte man mich verhohnepipeln, aber Nachfragen könnte man mal.

Was sollte der Ersatzstoff gewesen sein? Hätte die CSSR seinerzeit die Verwaltung der Sahara übernommen, hätte man binnen 5 Jahren mit dem Import von Sand beginnen müssen. Kurz nach dem Ende der CSSR hatten sie sogar einen Mangel an Bindestrichen.

Agar-Agar dürfte ausscheiden, anderer Algenkram auch (wurde auch erst später populär), Guarkernmehl (vermutlich hier ungeeignet) aus Indien/Paskistan? Kartoffel- und Maisstärke dürften nicht wasserfest genug werden. Pektin aus Äpfeln oder Rübentrester? Sago (echt) eher unwahrscheinlich, wenn Fake, dann wieder Kartoffelstärke ...

Aber Schlacht- und Gerbereiabfälle und so werden die wohl gerade noch so eben gehabt haben (selbst in CZ nachdem sich die stolze und reiche SK abgespalten hat (sind die Tschechen eigentlich schon wieder nüchtern oder feiern die die Trennung immernoch?)).

Wer weiß? Vielleicht müßte ich für mein Kickstarter Projekt mal zu Recherchezwecken nach Königgrätz fahren. Könnte ich sogar medienwirksam mit dem veganen und delphinfreundlichen Solar- oder Paddelboot machen, ich müßte nicht böse fliegen oder insekten- und krötenzerquetschend mit dem bösen Auto.

Früher [tm] war übrigens bei unentwickeltem Fotopapier (nicht nur bei chamoix) die Schichtseite eher in Richtung "altweiß" und die Rückseite in Richtung "reinweiß", und wenn es sich wellte, wellten sie die Ecken von der Schicht aus betrachtet fast immer "hoch".
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 14 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Unhelpfulanalogy 06.09.19, 11:37Zum zitierten BeitragZitat: MatthiasausK 05.09.19, 17:52Zum zitierten BeitragJan, bitte nicht lachen
Er soll ruhig lachen, ich hab mir ja auch nur einen Spaß erlaubt ;)

a) mit soetwas wie Veganismus mach man keine Scherze.
b) ich lache sowieso nie, und wenn, dann nur im Keller und mit einer über den Kopf gezogenen Bettdecke (die dicke Winterdecke)
MatthiasausK MatthiasausK Beitrag 15 von 15
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Unhelpfulanalogy 06.09.19, 11:37Zum zitierten BeitragZitat: MatthiasausK 05.09.19, 17:52Zum zitierten BeitragJan, bitte nicht lachen
Er soll ruhig lachen, ich hab mir ja auch nur einen Spaß erlaubt ;)


Bist Du des Irrsinns? Wenn das der Mod liest, wird wieder alles gelöscht.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben