mft auf m42 adapter

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
luc.koeck luc.koeck Beitrag 1 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo, eine Frage ich habe ein fisheye objektiv mit mft Anschluss, möchte das sehr gerne mit meiner Pentax spotmatic benutzen, finde leider keine mft auf m42 Adapter. Andersrum gibt es diese wie Sand am mehr. Kann mir da jemand weiterhelfen?
Grüße Lucas
supersilette supersilette Beitrag 2 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Adapteritis läuft zum einen eher in die Richtung Analog/M42 Objektiv an Digitalkamera.
Zum anderen ist der MFT Sensor viel kleiner als das Kleinbildnegativ, also "Vollformat", ziemlich genau 26 % der Fläche. Die MFT Objektive werden dann sehr wahrscheinlich auch nur einen wesentlich kleineren Bildkreis abdecken.
MatthiasausK MatthiasausK Beitrag 3 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: luc.koeck 03.02.20, 12:52Zum zitierten BeitragKann mir da jemand weiterhelfen?

Nein, da kann keiner helfen. Das Auflagemaß bei Fuji ist deutlich geringer als bei M42. Da kann es keinen Adapter ohne optisches System geben.
--> https://de.wikipedia.org/wiki/Auflagema%C3%9F
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 4 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Es gibt zwei preiswerte Fisheye-Objektive für M42, nämlich das zirkulare Peleng 8mm und das diagonale Zenitar 16mm, welches das Bild komplett ausleuchtet.Zitat: supersilette 03.02.20, 14:04Zum zitierten BeitragDie MFT Objektive werden dann sehr wahrscheinlich auch nur einen wesentlich kleineren Bildkreis abdecken.Mal in Bezug auf ein Fisheye.
Mein auf APS-C gerechnetes Fisheyezoom (10-17mm) leuchtet mein analoges Vollformat bei etwa 16mm vollständig aus, weiter unten gibt es zunächst Vignette, dann schwarze Ecken und am Ende ein fast kreisförmiges, Bild, oben und unten ist leider etwas abgeschnitten.
Und weil es das alte ist habe ich natürlich erst ab etwa 15mm die fest verbaute Gegenlichtblende aus dem Bild.

Mit schwarzen Bildecken kann man bei einem Fisheye leben,
The Notwist The Notwist der gelbe Fisch 30.12.09 6
es lässt sich als Kunstgriff einsetzen.
Verwendet habe ich hier übrigens ein Sigma Filtermatic mit FD-Anschluss, es ist aber auch für M42 erhältlich.
Es arbeitet, darauf weist sein Name hin, mit Einschraubfiltern,
Anscheinend gab es von Sigma noch ein zweites Fisheye für M42.

;-) Michael
MatthiasausK MatthiasausK Beitrag 5 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das PENTAX Takumar 4.5/17 Fisheye gäbe es für M42 auch noch - aber das ist ein absoluter Exot und sicher deutlich teurer als zB das Zenitar. Das Zenitar ist bei Blende 5.6 oder 8 brauchbar.

Und dann gibts Vorsätze zum Aufschrauben auf das Objektiv - mit Faktor um die 0,4 kannst Du ein 35er zum Fisheye machen. Vorteil: Die Dinger gibts spottbillig (ich hätte da sogar was seit Jahren ungenutzt rumliegen, falls Du willst), Nachteil: Die optische Qualität des verwendeten Objektivs wird ... sagen wirs mal diplomatisch: ein wenig herabgesetzt.
Aber ums auszuprobieren ganz OK.

Entweder Du verlierst schnell die Lust an dem Effekt - oder Du kaufst Dir irgendwann was richtig Gutes ;)
luc.koeck luc.koeck Beitrag 6 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ah Okay, ja vielen Dank für die Erklärungen, verstehe, dass das dann keinen Sinn macht mit Adapter, deshalb gibt es wohl auch keine
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben