Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?

Christine Ge.


Pro Mitglied, NRW

Zwischenstopp in Tarascon

- Zwei Tage in Tarascon, einem uralten Städtchen an der Rhone, ca. 20 km von Arles entfernt. -

Gegründet wurde die Stadt im Jahr 48 von den Römern. Bekannt und berühmt wurde Tarascon außerdem durch den legendären Drachen, der an den Ufern der Rhône die Reisenden verschlungen haben soll. Die Heilige Martha soll ihn gebannt und dann zur Steinigung den Einwohnern vorgeführt haben. Davor soll der Ort Nerluc geheißen haben, was so viel wie „schwarzer Ort“ bedeutet. (Wikipedia)

Wir wurden nicht von "Tarasque", dem Drachen, verschlungen, sondern wohnten in diesem romantischen Hotel. Der linke Trakt stammt aus dem 15.Jdt., der rechte Trakt, in dem sich die Zimmer befinden, aus dem 16. Jdt. - sehr geschichtsträchtig.

Kommentare 26

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Reisen
Klicks 214
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera PENTAX K-5
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 1/30
Brennweite 18.0 mm
ISO 200