Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
zweimal werden wir noch wach ...

zweimal werden wir noch wach ...

764 3

Karl-Dieter Frost


Pro Mitglied, Schleswig Holstein

zweimal werden wir noch wach ...

... die Vorweihnachtszeit ist fast vorbei ...
Der Blick nach draußen kurz vor dem Frühstück.

Kommentare 3

  • Eckhard Meineke 18. Dezember 2008, 8:31

    Spinnen: Ih bäh! ;-) Jetzt habe ich ja fast ein Argument, keinen Weihnachtsbaum zu kaufen. Eckhard
  • Karl-Dieter Frost 16. Dezember 2008, 18:59

    Danke, lieber Eckhard, für Deine rückwärtige Weihnachtsbildrecherche. Ja, die Weihnachtsmärkte...
    vergangenen Freitag waren wir mit Freunden in einem Konzert in Lübeck und sind ein wenig früher losgefahren, um noch einmal über den dortigen Weihnachtsmarkt zu gehen. Ich war dieses Mal mit unseren beiden Frauen sehr zufrieden, dass wir nicht an jeder Bude Halt gemacht haben und das "weihnachtliche" Flair mit einer Bratwurst und einem Glas Glühwein bald beendet haben. Damit war natürlich auch das Thema "Unterzuckerung" (was mir auch leicht passieren kann) erledigt!! :-))
    Um einen Adventskranz im Hause komme ich aber nicht herum und der Weihnachtbaum wird aus der Linie gewonnen (natürlich aus dem eigenen Garten) und vor dem Fenster in den Rasen gesteckt - da bleibt er länger frisch (und die Spinnen auch) :-)))
    KD
  • Eckhard Meineke 15. Dezember 2008, 20:08

    Hurra! Ein Bild, das ich noch nicht besprochen habe, wie schön! Lieber Karl-Dieter, Weihnachten kommt ja jedes Jahr, aber es wird mir auch jedes Jahr lästiger, jedenfalls, was die Berge von Kitsch betrifft, die man in den Innenstädten in den Schaufenstern und den Läden findet. Ebenso hypertroph haben sich, jedenfalls in Münster, die Weihnachtsmärkte zahlenmäßig und in der Fläche vermehrt. Letzten Freitag wollte uns ein alter Freund, der auf dem Lande bei Dorsten wohnt, in Münster zum Essen einladen, hatte aber nicht daran gedacht, dass man zur Weihnachts- und Weihnachtsmarktzeit in Münster auch um 18 Uhr einen Tisch bestellen muss. Alle fünf "vernünftigen" Innenstadtlokale waren natürlich überfüllt, und nur durch Zufall bekamen wir zu dritt in einem alten Traditionsbrauerergasthof am Rand der Innenstadt ("Pinkus") einen Platz, wo wir gar nicht hinwollten. Da ich mich ausgehungert zu dem Essenstermin begeben hatte, war ich dem Kreislaufkollaps nahe ... Gottlob braucht man zu Hause nicht so übertreiben; drei Kerzen tun es einstweilen auch, es sind sogar verschiedene, und der Weihnachtsbaum wird traditionell erst drei Tage vor dem "Fest" gekauft ... Eckhard