Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
~ wilhelma magnolienblüte 2011 ~

~ wilhelma magnolienblüte 2011 ~

779 6

Sandra Brehmer


Pro Mitglied, Renningen

~ wilhelma magnolienblüte 2011 ~

~ wilhelma magnolienblüte 2011- I ~
~ wilhelma magnolienblüte 2011- I ~
Sandra Brehmer


~ wilhelma magnolienblüte 2011- II ~
~ wilhelma magnolienblüte 2011- II ~
Sandra Brehmer


www.wilhelma,de

Die Magnolien blühen

Sie haben viele Fans unter den Wilhelma-Besuchern – die Magnolien im Maurischen Garten. Und so wundert es nicht, dass in den letzten Tagen vermehrt in der Wilhelma nachgefragt wurde, ob es denn schon soweit sei. Und ja, jetzt ist es soweit! Die Magnolien haben ihren Winterschlaf beendet und ihre Blütenkapseln brechen auf: Viele der insgesamt 25 Arten und Sorten sind bereits erblüht und ab nächster Woche werden wohl alle 70 Bäume im Maurischen Garten ihre Blütenpracht entfaltet haben. Ob die Magnolien schon oder noch blühen, das verrät ihren Fans künftig auch eine „Webcam“. Diese soll am Wochenende auf der Internetseite der Wilhelma „online gehen“ und dann Einblicke in den schönen Magnolienhain bis hin zum Maurischen Landhaus und hinauf zum Aussichtspavillon Belvedere bieten.

Dass 15 der Bäume im größten Magnolienhain nördlich der Alpen noch aus König Wilhelms I. Zeiten stammen und über 160 Jahre alt sind, sieht man ihnen kaum an. Sie blühen schön wie eh und je. Auch stammesgeschichtlich gehören die Magnolien zu den ältesten und urtümlichsten Blütenpflanzen der Erde. Vor allem die Sorten unter den Tulpenmagnolien, die riesige Blüten ausbilden, wirken sehr urwüchsig. Während die nach dem französischen Botaniker Pierre Magnol benannten Gewächse vor den Eiszeiten auch in Europa heimisch waren, stammen die meisten Magnolienarten heute vorwiegend aus Ostasien und Amerika. Besonders in China schätzte man die Ziergehölze schon vor mehr als tausend Jahren und schmückte damit gerne die Tempel. Mittlerweile sind Magnolien in zahlreichen Gärten rund um den Globus zu finden. Und wenn sie in den nördlicheren Breiten nicht einem späten Frosteinbruch zum Opfer fallen, erfreuen sie hier ihre Fans je nach Sorte mit großen und kleineren, sternenförmigen und kelchartigen Blüten in Weiß, Rosa und Purpur.

Früher, als die Wilhelma noch der ganz private Lustgarten des Königs war, blieb diese Freude allein Wilhelm I. und seiner Familie vorbehalten. Heute sind alle Stuttgarter und Nicht-Stuttgarter im ehemaligen Garten des Königs willkommen, um diesen schönen Ort mitten in der Landeshauptstadt zu genießen. Künftig können sie sich außerdem dank der neuen Webcam Appetit auf den nächsten Wilhelma-Besuch holen: Zwischen 8 und 20 Uhr wird diese etwa alle zehn Minuten ein neues Bild vom Rande des Maurischen Gartens auf die

Kommentare 6

  • KukiCrew 4. April 2011, 11:17

    Gefällt mir sehr gut mit den verschiedenen Bildschnitten.
    Einfach ein Traum diese Blüten, bei mir verregnen sie gerade.
    VG KC
  • Andreas Viohl 2. April 2011, 21:36

    wunderbar diese gegenüberstellung der blütenpracht mit dem detail, dazu diese fast verträumte schrift-------anspruchsvoll
    findet der andreas
  • maiauge 2. April 2011, 19:46

    Klasse! So weit ist es hier noch lange nicht, die Magnolien im Garten haben grade mal Miniknospen, die Kirsche hat ein bißchen größere Knospen.... aber das dauert wohl noch ein paar Tage! Aber wenn das Wetter so bleiben würde... (was es nicht tut)....
    Eine sehr schöne Collage, die paßt!
    VG Renate
  • Sandra Brehmer 2. April 2011, 19:23

    Wir waren schon ganz früh auf den Beinen - 8:15 Uhr an der Kasse und direkt zu den Magnolien. Es war traumhaft. Ab 10.00 Uhr keine Chance mehr. :-)

    LG Sandra
  • Sybille Treiber 2. April 2011, 17:32

    Die Collage habe ich doch gerade schon an anderer Stelle gesehen :-)))
    Petra hat recht, ich denke auch, daß da heute die Hölle los war und daß es schwierig ist zu fotografieren - trotzdem Sandra, Du hast die Herausforderung gut gemeistert.
    LG Sybille
  • Petra aus Stuttgart 2. April 2011, 17:21

    Ist klasse geworden (zumal unter erschwerten Bedingungen fotografiert - in der Wilhelma muss doch bei diesem Wetter die Hölle losgewesen sein...)
    LG Petra