Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sven Zickler


Basic Mitglied, Dohna

where is the spring

Ja, wo bleibt nur der Frühling? Am Samstag gab es schon mal einen kleinen Vorgeschmack, die Sonne hat sich nach Wochen ihrer Abwesenheit endlich mal wieder blicken lassen ...

Die Geschichte und mehr Deteils zum Foto gibt es auf http://www.free-inspiration.com

Kommentare 1

  • Adamskinder 18. März 2013, 15:50

    Ein Bild das viel Tiefe und viele schnöne Details hat. Der Betrachter bracht Zeit alles zu verarbeiten. Das Auge folgt der unerwarteten doppelten Linienführung von Tatzenspur und Baumreihung, um dann quasi im Viereck zu wandern, entdeckt dann erfreut die fallende Sternschnuppe oben im Himmel, um sich dann in der Betrachtung der Bergehänge und Ebenen und orange lächelnden Sonne im Hintergrund zu entspannen. Erst die kahlen Baumäste scheinen die Milde der Sonne und die sanfte Rundung des Horizonts vergessen zu lassen und mahnen wie ein erhobener Zeigefinger wieder die Länge des Winters an, wie schon der Titeltext. So bleibt der Betrachter erstaunt zurück über die gelungene Komposition aus eckig und rund, sogar in den Gedanken!

    Herzlichen Glückwunsch und Danke fürs Teilen an dich
    und alle anderen fleißigen Fotografen
    die ihre Schätze hier in der fotocommunity
    mit uns allen teilen!

Informationen

Sektion
Klicks 247
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv Unknown (173) 10mm
Blende 8
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 10.0 mm
ISO 100