Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Herbert Henderkes


World Mitglied, Berlin

Wenn ich mal groß bin

Junge Rabenkrähe. So klein sieht sie noch recht niedlich aus.
Wenn sie einmal erwachsen ist, wird so mancher Bauer und Jäger bei ihrem Anblick aber gar nicht mehr so begeistert sein. Viele sehen in den Rabenvögeln immer noch Schädlinge, die bejagt werden müssen. Und obwohl alle Rabenvögel (die alle zu den Singvögeln zählen) eigentlich geschützt sind, gibt es bereits wieder zahlreiche Ausnahmegenehmigungen zum Abschuß. Ländersache.

Nikon d90, 300 mm.

Kommentare 5

  • Buteo 29. Juli 2009, 4:43

    Ah! Danke für die Erläuterung Wulf. Schon lange keine Dohlen mehr gesehen, sind bei uns nahezu ausgestorben und Rabenkrähen gibt´s hier gar nicht. Grüße
  • Annette Ralla 28. Juli 2009, 6:40

    Stimmt, richtig niedlich in ihrem unfertigen Federkleid! Eine sehr schöne Aufnahme!LG Annette
  • Wulf von Graefe 28. Juli 2009, 0:35

    @Buteo
    Das niedliche Kind sieht hier wirklich nach Figur und mit dem noch hellen Auge einer kleinen Dohle sehr ähnlich.
    Aber die Krähen haben eben als Kinder noch solche Augen, die bei ihnen dann dunkel werden, während sie bei den Dohlen später ja noch heller werden.
    Und die kleinen Dohlen haben auch schon frisch flügge einen helleren grauen Hinterkopf und -hals, wenn auch viel blasser als die Eltern.
    Nur zwischen kleiner Raben- und Saatkrähe wäre es hier schwierig, wobei ich da doch Herbert traue, dass er da weiß, ob es dort überhaupt Saatkrähen gibt! ;-)
    lg Wulf
  • Herbert Henderkes 28. Juli 2009, 0:03

    @Buteo)
    Rabenkrähe bleibt Rabenkrähe!
    LG, Herbert
  • Buteo 27. Juli 2009, 23:57

    Das ist doch eine Dohle?! Gruß