Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Marius Mischke


Free Mitglied, Mannheim

Kommentare 6

  • fokal 12. Juli 2010, 8:19

    @Herr Droso
    Die Halos unterstreichen in diesem Fall das Märchenhafte. Die Szene scheint im Sonnenlicht zu erglühen. Trotzdem hätte ich sie gern ein wenig dezenter.

    PS:Ich habe das Wort "grundsätzlich" nicht verwandt. (immer = jedesmal)
  • Herr Droso 11. Juli 2010, 17:18

    fokal - "Wie Du schon an meinen Vorrednern erkennen kannst, stößt man mit sichtlich bearbeiteten Bildern in dieser Rubrik immer auf taube Ohren."

    Es tut mit leid, aber da muß ich Dir widersprechen. In dieser Sektion gibt es sehr wohl auch stark bearbeitete Bilder. Diese Bilder treffen nicht grundsätzlich auf taube Ohren, nur weil sie stark bearbeitet sind. Ein Bild mit offensichtlichen Schwächen kann zuweilen durch eine Bearbeitung gewinnen, muß es aber nicht.
    Den ästhetischen Reiz von Halos, wie wir sie in diesem Beispiel hier sehen können, vermochte mir bisher noch niemand näherzubringen. Versuche es doch bitte. Und sei versichert, ich stehe derlei Dingen durchaus aufgeschlossen gegenüber.

    Einen schönen Tag wünscht Herr Droso
  • W. Loeser 10. Juli 2010, 14:39

    Ich bin mir bei Deinem Bild nicht so ganz schlüssig: Entweder hemmungslos übertrieben bearbeitet oder noch nicht genügend übertrieben.
    Was mich aber stört ist die Perspektive. Wenn Du den Wasserturm schon in die Mitte packst (was per se ja nicht schlecht sein muss), warum ist der Vordergrund dann so unsymetrisch. (Weil Du ca 10 oder 15 m nach links hättest gehen müssen!)
    Weite Teile des Bildes wirken unschaf. Ich würde entweder den Schnitt verkleinern und das Tonmapping weiter übertreiben. oder das Bild nochmal neu mit symetrischer Ausrichtung aufenehmen. Aber jeder Bildeindruck liegt auch im Auge des Betrachters.
    LG
    Wolfgang
  • fokal 10. Juli 2010, 9:52

    Wie Du schon an meinen Vorrednern erkennen kannst, stößt man mit sichtlich bearbeiteten Bildern in dieser Rubrik immer auf taube Ohren.
    Mir allerdings bist Du mit der Bearbeitung noch nicht weit genug gegangen.
    Da mir die ganze Szenerie irgendwie märchenhaft erscheint, solltest Du beim Tonemapping die Darstellung der Farben ruhig etwas übertreiben. Möglichst bei gleichzeitiger Reduzierung der Halos.
    Außerdem würde ich das Bild noch in ein quadratisches Format bringen, sodass der Turm noch besser in die Bildmitte rückt und die ihn umgebenen Linien (Weg, Bäume, Lichtstrahlen) schön diagonal zu ihm hinzeigen.
  • Andreas608 10. Juli 2010, 8:38

    Da muss ich zustimmen...irgendwie passt es nicht.

    Gruß,

    Andreas
  • Herr Droso 10. Juli 2010, 6:49

    Fette Halos - Schärfe, die man sucht, aber nicht findet. Das zentrale Motiv langweilig in die Mitte gesetzt. Ist so nicht mein Ding. Man könnte es mal mit einer dezenteren Bearbeitung versuchen - vielleicht auch mit einem engeren Schnitt rechts.

    Einen schönen Tag wünscht Herr Droso