Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Petra Berns


Free Mitglied, Bad Honnef

Von Störenfrieden umlagert

Die häufigsten Störenfriede und Plagegeister der Rinder im Sommer sind die Fliegen. Das kann man auf dieser Aufnahme mit dem Jungrind sehr gut sehen. Bei dem Tier handelt es sich um ein Jungtier des Allgäuer Braunvieh. Hier wurden die Hörner nicht gekürzt, wie man es heute leider hier auch oft sieht, das Tier besitzt noch gar keine Hörner. Fast hilfesuchend schaut das Tier mich hier an. Ist es nicht schrecklich, wie viele Ohr-Markierungen die Tiere bei uns mittlerweile tragen müssen?

Fotografiert habe ich das Rind mit der im Allgäu noch typischen Glocke im August 2003 beim Bolsterlanger Horn im Oberallgäu mit meiner Minolta Dynax 7 Spiegelreflexkamera und dem 75 bis 300 mm Minoltazoom. Technisch handelt es sich um einen Scan vom Negativ.

Kommentare 5

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 623
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz