Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Verbum Dei caro factum est

Verbum Dei caro factum est

634 3

Josef Burger


World Mitglied, Buggingen-Seefelden

Verbum Dei caro factum est

In den Bussen von Malta wird der christliche Glaube noch konkret ma nifestiert: VERBUM DEI CARO FACTUM EST (steht über dem Fahrersitz - man muss schon genau hinschauen). Bilder von Jesus, Maria und von Heiligen sind in Fahrernähe angebracht. Fahrstil und bisweilen auch beinharte Verhaltensweisen am Terminal-Point von Valletta stehen im Widerspruch zu den frommen Vorsätzen. Insgesamt aber erstaunt der Einsatz der Busfahrer dennoch und kann nicht genug gelobt werden. Exotische Fahrpreise (z.b. 37 Cts. pro Fahrt) erfordern Unmengen an Kupfergeld und sind auch extrem zeitraubend. Warum die Fahrpreise nicht auf 40, 50 oder 60 Cts. (je nach Zone) aufgerundet werden, war eines der Geheimnisse, die ich ungelöst in Malta zurückließ.
Mit der Schnur unterm Dach des Omnibusses gibt man dem Fahrer ein Glockenzeichen, damit er an der nächsten Haltestrelle anhält

Kommentare 3