Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Maria Frodl


Pro Mitglied, Wien

und manchmal will man einfach nicht mehr auftauchen



Kommentare 27

  • Volker Birke 25. Juni 2013, 0:09

    Großartigst!!
  • mond.rose 5. Mai 2013, 17:49

    oh das ist wunderbar mit dem einfallenden Licht.

    lg
  • Horst Avemaria 14. April 2013, 9:14

    ^OO^ ! ! !
    vg horst
  • Maria Frodl 11. April 2013, 9:33

    Lieber Lucius,
    schön dass Du dieses Bild zur Diskussion gestellt hast und es so zum nachdenken angeregt hat.
    Danke dir für das Feedback,
    liebe Grüße
    Maria

  • Lucius Sombre 10. April 2013, 15:48

    Liebe Maria,
    noch eine Reaktion auf Dein Bild; ich habe es heute, ohne weitere Kontextualisierung, im Philosophieunterricht des 11. Jahrgangs zur Diskussion gestellt. Es ergab sich bald ein deutlicher Kontrast in der Deutung: einerseits die Ruhe durch das Abtauchen, die Abkapselung vom Stress des Lebens, ohne die man verrückt werde; andererseits die Bedrohlichkeit des Absinkens in eine grundlose Tiefe, also eine Art Selbstmordbild. Im weiteren Verlauf wurde dann deutlich, dass das Bild beides enthält, es sei ein "melancholischer Spiegel": kein Selbstmordbild, aber ein Ausdruck davon, dass "es jetzt gut" sei, das habe das Bild getroffen und darin könne man eigene Lebenssituationen wiedererkennen. - Ich fand das eine sehr schöne Diskussion...
    Herzliche Grüße
    Lucius
  • Lucius Sombre 9. April 2013, 13:47

    Liebe Maria,
    von den ästhetischen Qualitäten Deines Bildes einmal abgesehen, berührt mich seine Doppeldeutigkeit: zum einen die Bedrohlichkeit des Versinkens, verstärkt durch den Titel, der das Auftauchen mit etwas anscheinend Bedrohlichem verbindet; zum anderen die Ruhe auf dem Gesicht des Mädchens, die Geborgenheit, das Fehlen von Atemlosigkeit. Dadurch erhält das Bild etwas Rätselhaftes, und diese Spannung nicht aufzulösen, sondern gerade festhalten, trägt wohl zur hohen Qualität bei.
    Herzliche Grüße
    Lucius
  • Inez Correia Marques 8. April 2013, 15:18

    this is even more beautiful Maria!! Bravo
  • Lawoe 8. April 2013, 13:19

    ....beisichsein

    lg frank
  • Tassos Kitsakis 8. April 2013, 10:42

    Die Welt der Neraiden und Gorgonen...
  • .lilo. 6. April 2013, 22:05

    .leise in.sich.momente.
  • anton ab-LICHTenberger 6. April 2013, 21:51

    großartiges foto!

    ;-) anton
  • Bernadette O. 6. April 2013, 19:59

    In der Schwerelosigkeit verweilen, dem Alltag entschweben - ein schönes Gefühl

    aber zeitlich begrenzt.

    Gutes Foto! LG Bernadette
  • Bernd Walz 6. April 2013, 15:17

    schwerelos - oder "die .. Leichtigkeit des Seins"
    LG Bernd
  • Michael Farnschläder 6. April 2013, 12:43

    glucks und sonst nichts
    LG Michael
  • Elke Kulhawy 6. April 2013, 12:36

    Stille!
  • Adriana Leoni 6. April 2013, 12:34

    super!!!
  • Joachim Haak 6. April 2013, 11:03

    aber nur weil man sich gerade so geborgen fühlt
    in dieser Stille
    klasse
    LG Jo
  • Hella1 6. April 2013, 10:37

    Bild und Text stimmen sehr nachdenklich.
    Ein Bild wo man sehr lange hinschauen kann.
    LG Hella
  • christine frick 6. April 2013, 10:28

    Klasse erwischt, das wirkt so schwerelos.
    LG Chris
  • Photoshower 6. April 2013, 10:01

    Äußerst klasse (fav). LG Rolf
  • Claudy B. 6. April 2013, 9:56

    herrliches Bild...
    !!
  • NamensindSchallundRauch 6. April 2013, 9:55

    klasse!
  • Rudolf Aloisius Wiese 6. April 2013, 9:42

    und manchmal will man schweben
    jenseits von sinn und warten.
    der tag ist laut und launisch,
    so wie das halbe leben.

    ein foto aus der stille!

    ru
  • Die Waldvenus 6. April 2013, 9:24

    Intensiv!
  • Frau Ke 6. April 2013, 0:39

    richtig schön... mit den Lichtreflexen, den Wellenmustern und den Fluchtlinien links.

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Ordner Unterwasser
Klicks 543
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 24.0 mm
ISO 100