Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Annette Arriëns


Pro Mitglied, dem Bauch heraus ;-)

Kommentare 12

  • Thomas Finkler 31. Mai 2014, 13:03

    Wunderschön und wunderbar gelungen mit den feinen Farbtönen. FAV!
    VG Thomas
  • Willi von Allmen 17. Mai 2014, 14:08

    @Qrt:
    Ich würde - wie Annette schon angedeutet hat - den Vergleich mit einem Schneebrett wagen, nur ist es hier eben ein Sandbrett das von der Kante her abrutscht. Die wie 'versteinert' wirkenden Konturen und Randformen sind ja bei einem Schneebrett ähnlich.

    Die Farbunterschiede lassen sich ab dem Foto schlechter beurteilen: Sind es verschiedene Sandfarben? Verursacht durch verschiedene Gesteine / Sandkorn-Formen / Feuchtigkeiten? Welche machen dass dunkel nicht stärker mit hell vermischt ist? Versch. Sandkornformen und Feuchtigkeiten halten leicht unterschiedliche Abfallswinkel aus bevor sie 'stürzen')

    lg Willi
  • Andreas Hinzer 11. Mai 2014, 14:35

    Starke Form und Farbe.
    Würde sicherlich auch ohne Himmel einen faszinierenden Eindruck machen durch die Formgestaltung.
    TOP
    LG aus Lappland
    Andreas

    Antwort : 20 Stunden hell und 4 Stunden Dämmerung, keine Nacht mehr ;-)
  • JensBachmann 11. Mai 2014, 12:00

    Klasse Schattenverlauf und messerscharfe, schön gescgwungene Linien. Dazu gefallen mir die feinen Schattierungen in all ihren Formen! Ein Bild ganz ohne Himmel wirkt da bestimmt auch sehr gut.
    Gruß
    Jens
  • Hilke von Kienle 10. Mai 2014, 19:06

    Superschön, ich liebe solche Wüsten-Sand-Fotos...
    LG Hilke
  • Bernd Walz 10. Mai 2014, 17:57

    fast abstrakt ... wunderschön
    LG Bernd
  • Edi Ogris 10. Mai 2014, 14:01

    Eine erstklassige Aufnahme, sehr schönes Bild
    LG EDi
  • Folke Olesen 9. Mai 2014, 23:35

    Wunderbare Linien und Schatten.
    Das "abfließen" des Sandes auf der steilen Seite kommt wunderbar heraus. Selten kann man es ohne Spuren so schön sehen.
    Gruß Folke
  • Andrea Kloetzer 9. Mai 2014, 22:33

    Wie ein Gemälde. Geniale Farben und die Schärfe top!
    lg Andrea
  • Mäsi Volken 9. Mai 2014, 21:51

    Traumhaft,wow.
    LG Mäsi
  • Annette Arriëns 9. Mai 2014, 21:06

    @Kurt: in dem Bereich verschiebt sich der Sand von der Abbruchkante langsam "talwärts". Die Spannung an der scharfen Kante braucht nur irgendwo von einer kleinen Bewegung zerstört zu werden, und schon kommt das Ganze ins Gleiten. Also eher der Gegenteil von dem was Du vermutest.
  • Qrt Laederach 9. Mai 2014, 21:03

    Ein äusserst spezieller,
    besonderer Teil einer Wüstenlandschaft.
    Frage mich, wie diese Konturen
    in Bildmitte enstanden sind.
    Es wirkt wie versteinert, oder befeuchtet,
    sodass der Wind nichts verwehen kann.

    Lg Qrt

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Namibia 2014
Klicks 402
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DSLR-A900
Objektiv Minolta AF 300mm F4 HS-APO G
Blende 8
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 420.0 mm
ISO 200