Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Oliver Lison


Free Mitglied, Edinburgh

Sylvia on the landing

This picture was taken in a very well maintained 'Victorian' style house in Edinburgh / Scotland

Canon A1
Tokina 35-135mm f3.5-4.5
Fuji Neopan 1600
Focal lenght 90mm
Aperture: f4
Shutter speed: 1/60
Exposure compensation +1EV
Tripod and collapsable white reflector
Weather condition: heavily cloudy


Kommentare 3

  • W. Schmidt 17. Dezember 2005, 17:38

    Skylight? Ein Oberlicht-Fenster denke ich.

    Ich denke nicht, dass eine A1 ein wesentlich langsameres Arbeiten ergibt, als eine moderne Kamera. Denn auch mit der müsste man sich für solche Fotografien mehr Zeit nehmen und nicht die Vollautomatik walten lassen.

    Bei dem Schnitt hattest Du mich missverstanden, glaube ich. Ich wollte sagen, dass es Dir wohl wichtig war, die Möbel ins Bild zu nehmen und man sonst hätte Sylvia (nicht die Möbel) mehr rechts in den Ausschnitt nehmen können.
  • Oliver Lison 17. Dezember 2005, 10:37

    Es ist eines meiner Lieblingsbilder. Das vorhandene Licht durchdrang den Raum hauptsaechlich durch ein Fenster (engl: Skylight; kann mich leider ans deutsche Wort nicht mehr er innern) an der Decke.

    Die Pose sieht zwar ganz nett aus, ist aber unbequem in der Ausfuerung ueber laenger Zeit. Anhand des vertikal einfallendes Lichts hatte ich mehere Aufnahmen machen muessen, um ein gutes Bild zu erziehlen. Im weiteren laeuft mit einer Canon A1 alles ein wenig langsamer ab, verglichen mit den neuesten Geraeten.

    Das Komodenbein haette vielleicht im Bild sein sollen aber die Moebel waren nun mal sekundaer. Oder etwa nicht??
  • W. Schmidt 16. Dezember 2005, 13:18

    Das ist ein sehr feines und authentisches Bild! Einen großen Beitrag dazu leistet die Tatsache, dass nur das vorhandene Licht genutzt wurde, was den Sehgewohnheiten entspricht.

    Aber auch die Pose, die Tatsache, dass sie Barfuß das steht und das Haus selbst sind klasse.

    Einzig beim Schnitt weiß ich nicht so recht. Es sollten wohl die Möbel rechts noch mit aufs Bild, ich würde sie mir aber eher rechts im Ausschnitt platziert wünschen. Müsste man aber sehen, vielleicht wär's auch nichts.

Informationen

Sektion
Klicks 530
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz