Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.135 10

Wilhelm Entner


Basic Mitglied, Wien

Strudelhofstiege

Der Name dieser berühmten, durch das gleichnamige Werk des Dichters Heimito von Doderer bekannt gewordenen Stiege stammt eigentlich von Peter von Strudel. Er errichtet 1690 den Strudelhof und wurde später zum Direktor der Kunstakademie gewählt. Im Jahre 1910 erhielt die Strudelhofstiege ihr heutiges Gesicht im Jugendstil.
Any comments and critics welcome !
Heimito von Doderer (1896–1966) (13) schreibt in seinem Werk „Die Strudelhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre“ (14) die folgenden, den Charakter dieses Gebäudes schön beschreibenden Verse:


Wenn die Blätter auf den Stufen liegen
herbstlich atmet aus den alten Stiegen
was vor Zeiten über sie gegangen.
Mond darin sich zweie dicht umfangen
hielten, leichte Schuh und schwere Tritte,
die bemooste Vase in der Mitte
überdauert Jahre zwischen Kriegen.
Viel ist hingesunken uns zur Trauer
und das Schöne zeigt die kleinste Dauer.
(aus: Kurt Sommer (Hg): Wien poetisch. Wien 1987, S. 106).

Kommentare 10