Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Daniel Rü


Free Mitglied, Berlin

Kommentare 8

  • Guido Gabriel 6. Februar 2011, 14:39

    Man kann sich auch alles "Schön" reden und vor allem DANN die Augen schließen, wenn man selbst mal an den Pranger gestellt werden könnte.

    Auch mit Wortglaubereien und persönlichen Auslegungen kommen wir nicht weiter, weil damit die Diskussion auf keinen Fall transparenter wird. Aber das ist ja auch nicht Ihr Ziel, wie man vermuten könnte.

    Und ich rede nicht von den letzten zwei Demonstrationen, wo sie selbst dabei waren.
    Ich schaue offenbar weiter zurück als Sie... wobei dies gar nicht erforderlich wäre...

    Und Sie wollen mir jetzt erzählen, daß in Deutschland noch keine Autos angezündet wurden, noch keine Molotow-Cocktails geworfen wurden?

    Das war 2008 in Deutschland!!! ->

    http://www.youtube.com/watch?v=NBP7oIYSiiM

    Klaro, möchte man schnell vergessen, ist zur Abwechslung mal keine gute Werbung für die Linken.

    Aber wahrscheinlich waren das auch verkleidete Polizisten, um einen Grund zu haben, auf friedliche Demonstranten einzuprügeln. Nehmt ihr mal bitte die rosarote Brille ab und schaut mal die Realität an...?!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,486256,00.html

    Der 01.Mai 2009 war auch ein sehr denkwürdiger Tag, da sind sicherlich auch keine Brandsätze geworfen worden, Bilder und Videos (die man zu Hauf im Netz findet) sind bestimmt in irgendeinem Filmstudio entstanden!?

    Nochmal zur Konkretisierung: Ich rede ich nicht von den friedlichen Demonstranten, sondern von den "gewalttätigen Individuen" (um Ihren Anforderungen gerecht zu werden), welche nicht jeder für sich einzeln handeln, sondern zu gewalttätigen Gruppierungen zusammen schließen und damit eine Vielzahl von friedlichen Demonstrationen sprengen und ausufern lassen.

    Aber wahrscheinlich sind das auch alles verkleidete Polizisten, damit die uniformierten Kollegen dann einen ordentlichen Grund zum knüppeln haben...?!

    Glaubt ihr wirklich, daß wir so bescheuert sind, und Euch diese Schönmalereien abkaufen? Das haben sie Nationalsozialisten bis 1945 und auch Sozialisten zu DDR-Zeiten bis zur traurigen Perfektion gemeistert, aber die Geschichte hat sie allesamt eingeholt.

    Da kann man mal sehen, daß es immer noch Leute gibt, die an der Realität vorbei leben. Das kommt davon, wenn man niemals die Fehler aller Beteiligten betrachtet, sondern immer nur auf die Anderen zeigt.

    Ein Sprichwort sagt nicht umsonst, daß man erst einmal vor der eigenen Haustür kehren soll.
  • Flori G. 30. Januar 2011, 16:48

    @ guido
    natürlich hast du recht auf einseitige berichterstattung kann man nichts geben. und ja, die menschen im video haben etwas illegales gemacht. und natürlich können sie dann nicht mit samthandschuhe angepackt werden. aber was haben sie denn gemacht? da ist keiner auf die polizei mit steinen, molotow-cocktails oder sonst was losgegangen. es wurde auch nichts angezündet oder auf polizeiautos rumgesprungen. die haben steine geklaut!!! das muss man sich mal durch den kopf gehen lassen. wie gesagt, es war trotzdem was illegales, dennoch bin ich der meinung, dass die polizei oft gewaltbereiter ist, als die demonstranten und das sie ihre überlegenheit durch pfefferspray, schlagstock, etc. in manchen fällen hemmungslos ausnutzen. und warum auch nicht? die müssen sich ja selten oder nie dafür verantworten. ich will damit übrigens nicht sagen: "böse polizei", ich bin nur der meinung, dass man das auch friedlicher regeln könnte, als immer nur draufzuschlagen.

    aber ich gebe dir vollkommen recht, dass es immer wieder idioten gibt, die die polizei angreifen und sich dann wundern, wenn sie zurückschlagen.

    ach ja! und ich bin übrigens auch kein demontrations-tourist. ;-)
  • Guido Gabriel 30. Januar 2011, 15:13

    Auf einseitige Berichterstattungen gebe ich prinzipiell nichts, zählt die Verletzten auf beiden Seiten auf, zählt die Fehler und Gewaltaktionen von beiden Seiten auf, dann kann man evtl. eine vernünftige Diskussionsbasis finden.

    Man kann nicht erwarten, daß man mit Steine oder Molotow-Cocktails auf Polizisten werfen darf, auf Polizeifahrzeuge herum springen, Autos anzünden, brennende Barrikaden errichten, Bahnanlagen zerstören und und und... und dies ohne jede Konsequenzen.

    Ich bin kein Demonstrations-Tourist, aber wenn man sich als gewaltfreier Bürger mit den gewalttätigen Gruppierungen solidarisiert, dann muß man auch auch mit den entsprechenden Konsequenzen rechnen. Und das bei derartigen Ausschreitungen die Nerven "blank" liegen und man nicht mit Samthandschuhen angefasst wird, das sollte nun wirklich jedem einleuchten.

    Ich -als friedlicher Demonstrant- würde auf jeden Fall eine Demo verlassen, wenn diese durch gewaltbereite Gruppierungen mißbraucht wird, weil dann diese Demo nicht mehr meinen Idealen entsprechen würde.

    Ohne Ultralinke und Ultrarechte würden wir alle viel ruhiger leben. Aber wir sind ja demokratisch, und bezahlen gern mit unseren Steuergeldern diese Demonstrationen, damit auch diese politischen Minderheiten ihre politischen Interessen bekunden können.
  • Flori G. 29. Januar 2011, 14:31

    cooles foto. ich persönlich hätte mir etwas mehr kontrast gewünscht, aber das ist geschmackssache.

    zum titel: sicherheit durch gewalt würde wohl eher stimmen, wenn man sich nur mal die bilder vom letzten castor transport durch den kopf gehen lässt, wo einer auf dem boden liegt, sich nicht wehrt und trotzdem noch von einem "freund und helfer" fleißig mit dem schlagstock bearbeitet wird. aber das würde wieder nicht zum bild passen. denn hier scheinen sie ja friedlich gewesen zu sein. und natürlich kann man auch polizisten nicht alle in einer schublade stecken.
    (wer mir nicht glaubt: youtube anmelden, video anklicken minute 2,24
    http://www.youtube.com/watch?v=oK36c-Av57I&has_verified=1 )

    grüße aus peine
    flori
  • Guido Gabriel 29. Januar 2011, 14:16

    Nicht Dich! Den Titel zum Bild!
  • Daniel Rü 29. Januar 2011, 14:13

    lieber Guido, ich versteht deinen Kommentar nicht ganz. Was willst du mir sagen, dass du keine Angst/Respekt vor der Polizei hast und den Titel scheiße findest, weil er impliziert das ich das schon habe?
    Und was meinst du mit "ihr", steckst mich gleich in irgendeine von deinen Schubladen ohne auch nur das geringste Bisschen über mich zu wissen!?
  • Guido Gabriel 29. Januar 2011, 14:07

    Was für ein Scheiß-Titel... Wer hat denn heute noch Angst / Respekt vor der Polizei?

    Ihr würdet Euch in die Hose scheißen, wenn sie z.B. mal bei einer Recht-Links-Demo nicht anwesend wäre!
  • | Janne | Richling | 29. Januar 2011, 13:29

    tolles Bild!
    der blick von dem jungen verleit der gesamt situation noch mal etwas ganz besonderes.
    lg
    janne

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 487
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz