Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sehnsucht

Südtirol, Sommer 2008

Den Gipfel will ich mit Dir teilen.
Lass es uns angehen, Schritt um Schritt.

Die kühle Luft soll uns den Schweiß nehmen,
wenn wir ganz oben, auf dem Höhepunkt, sind.

Wir werden voneinander trinken, uns vergeben.
Langsam verhallt das wilde Keuchen des Anstiegs.

Dann steigen wir hinab, Hand in Hand.
Die Wolken empfangen uns, sind uns Decke.

Das Dunkel gibt uns Träume zurück.
Neue Gipfel sind uns Sehnen.

copyright Maria Zimmermann

Kommentare 5

  • Kerstin Kniely 24. Januar 2009, 19:48

    Polar-Wolf hat Recht... :-)
    Hier ergänzen sich Wort und Bild zu einer wunderbaren Einheit.

    LG Kerstin
  • Polar-Wolf 9. Januar 2009, 15:21

    ein Bild ohne Worte oder Gedicht - das ist oft wie ein Film ohne Ton ... es fehlt eine Dimension !
    Rainer
  • Hanspeter K. 9. Januar 2009, 14:11

    Einfach grandios.....das Bild..... der Titel.....das Gedicht..... und die Verbindung zwischen diesen. Sehr schön gemacht !

    liebe Grüsse, Hanspeter
  • Detomaso 8. Januar 2009, 19:03

    tolles Gesamtkunstwerk..
    lg tom
  • Lebte Laut 8. Januar 2009, 18:59

    Schön


    auch wenn es an Knieschmerzen erinnert ;-)


    Schön