Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Saugbagger bei Nacht

Saugbagger bei Nacht

655 7

M. Leuschner


Free Mitglied, Hamburg

Saugbagger bei Nacht

Saugbagger auf der Elbe nach Sonnenuntergang (müsste die Josef Möbius sein) .

Aufgenommen: 15.07.06
Kamera: E1
Blende: 8.0
Belichtungszeit: 1/60
ISO: 1600

Ist eine meiner ersten Aufnahmen bei Dunkelheit mit der E1.
Über Kommentare und Tipps würde ich mich freuen.

Kommentare 7

  • Gerda S. 6. August 2006, 20:55

    Aha! Wieder was gelernt. Meine Erkenntnisse basieren auf Beobachtungen von mir:-))) Scheinen dann wohl zu trügen. Gruss Gerda
  • M. Leuschner 6. August 2006, 19:40

    Naja, die baggern immer so, wie die Strömung grad passt. Mal flussaufwärts, mal flussabwärts... Dass der hier grad baggert erkennt man sehr gut an der Lichterführung.
    Rot-weiß-rot im Topp und an beiden Seiten grün-grün. Das heißt in dem Fall, dass man ihn an beiden Seiten passieren darf. Er könnte auch an einer Seite rot-rot haben.
    Wenn er nicht baggert führt er normale Maschinenfahrzeug-Lichter, wie das Schiff neben ihm.
  • Gerda S. 6. August 2006, 11:26

    Hallo Martin! Es ist nicht so einfach. Die Bagger fahren doch relativ schnell. (selbst beobachtet) Zumindestens flussaufwärts. Gebaggert wird erst flussabwärts:-))) Mache Deine Erfahrungen lieber erst an ankernde Schiffe.Selbst gaaanz langsam fahrende Schiffe sind immer noch schneller als die benötigte Bel.-Zeit. Siehe hier [http://www.fotocommunity.de/pc/pc/extra/egallery/pcat/52613/display/4336693]Gruss Gerda
  • M. Leuschner 5. August 2006, 12:04

    Danke für die Hinweise. Werd das demnächst mal ausprobieren, wenn ich etwas mehr Zeit habe.

    Gruß

    Martin
  • Jörg Morlock 30. Juli 2006, 19:41

    Wenn auch das Schiff noch geschwankt hat, macht es die Sache natürlich komplizierter. Du sagst, die Kamera sei neu bzw. Du hast noch nicht so viele Aufnahmen gemacht bei Dunkelheit. Ich würde folgendes tun: mach mal Probeaufnahmen (mit Stativ) in Dunkelheit. Das kann der Sonnenuntergang kurz vor Schluß sein oder ein Aufbau mit Kerze und Zeitungsseite in einem dunklen Zimmer. Zum Testen reicht sogar der Automatikmodus. Dann wirst Du genau sehen, was Deine Kamera bei Dunkelheit leisten kann. Und eigentlich müßte das mehr sein... die E1 ist ja nicht gerade eine Billigkamera, sondern das Flaggschiff...

    LG
    Jörg
  • M. Leuschner 30. Juli 2006, 11:55

    Hallo Jörg,

    hab noch Aufnahmen (ohne den Bagger) mit ISO 400 und 800. Die sind allerdings extrem dunkel. Die Wellen sehen auf dem Foto zwar klein aus, trotzdem hat unser Boot geschaukelt, so dass ich die Belichtungszeit nicht höher einstellen konnte. Hätte eine größere Blende evtl. etwas bewirkt?

  • Jörg Morlock 30. Juli 2006, 10:56

    Ui, das rauscht aber gewaltig? Das muß aber mit einer E1 besser gehen... ich denke, die ISO war zu hoch eingestellt? Der Saugbagger wird sich nicht schnell bewegt haben, Du wirst mit der halben oder viertel ISO möglicherweise ein besseres Ergebnis erzielen.

    LG
    Jörg