Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
2.211 10

Ruhrtal Idylle

HDR aus 3 Bilder & TM

Ruhrtalbrücke A52

Die Brücke ruht auf 18 Hohlpfeilern. Ihre größte Fahrbahnhöhe liegt 65 Meter über der Ruhr, die Brückenbreite zwischen den Geländern beläuft sich auf 27,3 m. Damit ist die gesamte Brückenfläche 49.176 Quadratmeter groß. Die Gesamtstützweite der 19-feldrigen Brücke beträgt 1800,0 m mit Stützweiten von 66,6 m − 86,4 m − 4x90,0 m − 4x108,0 m − 126,0 m − 2x108,0 m − 4x90,0 m − 86,4 m − 66,6 m. Bei einem horizontalen Krümmungsradius von 3000 m hat das Bauwerk nur an den beiden Widerlagern Dehnfugen. Der Überbau besteht aus einem einzelligen Stahlhohlkasten, der konstant 4,5 m hoch und 7,5 m breit ist. Das Längsgefälle ist 0,4 Prozent in Richtung Düsseldorf und das Quergefälle 1,5 Prozent. Die Baukosten betrugen umgerechnet rund 20 Millionen Euro.

Schicksale

Kurz vor der Fertigstellung verlor ein Arbeiter sein Leben bei stürmisch-regnerischem Wetter während der nächtlichen Kontrolle von Schalungen am Widerlager auf Essener Seite, in die Beton gegossen worden war bzw. bei der Kontrolle von deren Stützen. Die Stützen rutschten in dem aufgeweichten Boden fort, infolgedessen begrub der Baustoff den Arbeiter, der darin erstickte. Seine Bergung erfolgte am nächsten Morgen.

1994 wurde die Tochter des Hausmeisters eines Großindustriellen von zwei Brüdern entführt und in dem Hohlkasten unter der Fahrbahn für elf Tage gefangen gehalten und von einem der Beiden vergewaltigt. Es gab Erpressungsversuche. Das 12-jährige Opfer wurde aufgrund der Beobachtung einer Anwohnerin der nahe gelegenden Straße (Heidendoren) bzw bei Wartungsarbeiten zufällig (Quellen fehlen) entdeckt und konnte befreit werden. Die beiden Täter wurden kurz darauf festgenommen und verurteilt.

Traurige Berühmtheit erlangte die Brücke bald nach ihrer Fertigstellung, da etliche Suizidkandidaten über die Jahre versuchten, von ihr aus sich das Leben zu nehmen. Nachdem seit der Fertigstellung im Durchschnitt etwa vier vollendete Selbstmorde pro Jahr zu verzeichnen waren, wurden in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts die Brückengeländer durch einen mehrere Meter hohen Zaun ersetzt. Dieser wird gelegentlich überwunden.

Quelle: Wikipedia

Kommentare 10