Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Raubspinne mit Eikokon genießt die untergehende Sonne

Raubspinne mit Eikokon genießt die untergehende Sonne

387 5

EngelDerFinsternis


Free Mitglied, Seelze

Raubspinne mit Eikokon genießt die untergehende Sonne

Naja ob sie es jetzt genossen hat wag ich zu bezweifeln, aber mir viel kein anderer Titel ein.

Diese Süße habe ich heute gefunden als ich einen kleinen Abendspaziergang unternommen habe.
War nicht einfach, denn sie saß in einem zusammengerollten Blatt, welches sie wohl schon für ihre Jungen vorbereitet hat.
Das Blatt könnt ihr hier sehen:
http://thefunnyspider.deviantart.com/art/Mommys-home-hidden-in-the-grass-458143333

Als ich es berührte kam sie raus um nachzusehen, was los ist und sie kam auf meine Hand. Leider war sie sehr nervös und als ich sie auf dem Boden absetzte, wollte sie wegrennen. Glücklicherweise hielt sie nach wenigen Sekunden zwischen einigen Grashalmen inne und dieses Foto hier entstand :)

Ich habe sie danach sofort wieder zurück zu ihrem Blatt gebracht und sie versteckte sich auch sehr schnell wieder darin :).

Ein wundervolles Tier.
Und Mama passt wirklich sehr gut auf ihren Nachwuchs auf.

Der Name der Spinne lautet Raub-, Brautgeschenk- oder Listspinne.
Wissenschaftlicher Name ist Pisarua Mirabilis.

Hier ist das erste Tier welches ich vor wenigen Tagen in unserem Garten fand:


Fotografiert mit einer Panasonic Lumix DMC-FZ50 und einem Raynox 250 Makro Aufsatz

Kommentare 5

  • EngelDerFinsternis 3. Juni 2014, 19:30

    Danke euch allen für die lieben Kommentare :D
    Und @ Eindruecke aus Wald und Flur: Ich weiß auch nicht warum sie das gemacht hat. Normalerweise verschwinden die immer sehr schnell, diese hier war anders. Sie hat erst ein bisschen mit ihren Vorderbeinchen getastet und dann kam sie auf meine Hand und blieb auch dort sitzen :).
    Ich denke Mal mit sehhhhr viel Geduld schafft man das aber mit fast allen Spinnen. Man darf sich nur nicht ruckartig bewegen, ihre Beinchen einklemmen oder sie an den hinteren Beinen oder dem Abdomen berühren. Dann kann man eigentlicn jede Spinne hochnehmen (nur leider hab ich es bisher noch nie mit einer Wolfsspinne geschafft. Schade, aber die hauen sofort ab, selbst wenn ich mich wie in Zeitlupe bewege^^)

    LG
    Bettina
  • Wmr Wolfgang Müller 3. Juni 2014, 17:33

    es zeigt sich immer wieder ,das eine gute Aufnahme mit viel Licht , optimal rüberkommt ...gerade hier schön zu sehen . Eine hervorragende Aufnahme . Wirst immer besser ,Tina
    wolfgang
  • Eindruecke aus Wald und Flur 3. Juni 2014, 6:03

    Oh, bist du doch noch zu einer Aufnahme im Sonnenlicht
    gekommen, sehr schön! Interessant auch deine Geschichte
    dazu mit dem verlinkten Foto ihres Gespinsts. Du musst
    wirklich einen eigenen Draht zu den Spinnen haben, kann
    mir nicht vorstellen dass eine Listspinne freiwillig auf meine
    Hand gehen würde ... :-).

    Konnte noch immer keine mit Kokon sehen, ist noch immer
    ärgerlich ... freue mich aber trotzdem mit dir über die feine
    Aufnahme! LG
  • Sigrid aus SPB 2. Juni 2014, 22:44

    Eine sehr beeindruckende Aufnahme...besonders die Perspektive finde ich Klasse!

    LG von Sigrid
  • Volkmar Nix 2. Juni 2014, 22:35

    Prächtig!
    Gut zu erkennen, warum sie (nur das Weibchen?) so lange Beine braucht!

    Liebe Grüße
    Volkmar

Informationen

Sektion
Ordner Insekten&Arachniden
Klicks 387
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-FZ50
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 29.5 mm
ISO 100