Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Kai Rösler


World Mitglied, Bern

Prachtvoll

Prachtvoll sieht sie aus, die südwestliche Prachtlibelle (eine südeuropäische Variante der gebänderten Prachtlibelle).
Unterwegs in Südfrankreich, 1 m neben einer Schnellstrasse. Aufnahme um ca. 6:50h, im HG das erste Sonnenlicht.
Morgendliche Fototour zusammen mit Jens Kählert (www.jfk-wildlife.de).

Sony Alpha A-100 - Minolta 200 mm Makro - Stativ - SVA - ISO 100 - Bl. 7.1 - 1:30s

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Für den Galerievorschlag danke ich herzlich Hans Ulrich Oberli!

Kommentare 168

  • Gunther Hasler 30. Juli 2008, 20:10

    Schade, Kai und du hast recht! Und wir sind uns einig, daß diese "Galerie" nicht das Maß der Dinge ist!
    LG Gunther
  • Raymond Funke 16. August 2007, 6:01

    Wunderbar in seiner charakteristischen Umgebung abgebildet!
    @Alex danke für endlich mal einen konstruktiven Beitrag eines 'nicht Pro', in einzelnen Bereichen sieht es wirklich so aus als hätten sich Bearbeitungsäume eingeschlichen, die meisten kommen aber von der Gegenlichtsituation, auch wenn das hier durch die starke Aufhellung des Stengels nicht so erkennbar ist.
    Die Diskussion ist hier offen und interessant, das fehlt mir meistens in der Galerie. Meiner Meinung nach dürften da gar keine Bilder sein, die vorher nicht ausführlich diskutiert wurden.
    @Holle verstehe zwar nicht was an dem letzten Deiner Links innovativ sein soll, Sepia ist hier völlig unangemessen, das hat überhaupt keinen Bezug zur Bildaussage. Die Aufnahme ist aber sehr gut gestaltet und gehört in die Galerie, wie die meisten Deiner Links die Du hier angegeben hast. Ich kann einfach nicht verstehen, dass so gute Aufnahmen durchfallen. Gerade Insekten stellen sehr hohe Anforderungen an das technische Können des Fotografen und ich stelle mit Freude fest, dass das Niveau der Guten stetig steigt. Um so enttäuschender ist, dass der Kitsch in der Galerie zunimmt. Ich glaube, dass wir hier auf einem Niveau der Fotografie sind, wo man froh ist das Handwerk zu beherrschen und in der Technik der Aufnahme und Bearbeitung langsam Fortschritte zu machen. Manchmal gelingen auch uns 'Technikern' gestalterisch ansprechende Aufnahmen. Ich denke aber soweit sind die meisten von uns noch nicht. Das Beherrschen des Handwerks ist aber Vorraussetzung. Und da ist das vorliegende Bild ein 'herausragendes' Beispiel, trotz oder auch mit der teilweise berechtigten kritik von Alex.
    lg remo
  • Sebastian Scheuschner 15. August 2007, 9:37

    eine klasse Aufnahme gefällt mir sehr gut
  • Doc Martin 14. August 2007, 9:22

    Ja, wirklich mehr als schade, Kai...ich versteh es ehrlich gesagt nicht ...
    LG Martin
  • Pascal Aeby 12. August 2007, 12:02

    @Antje:
    Oder den Kommentar einfach ignorieren... naja, wenn's doch so müde macht?!
  • Gerardo Mandiola 12. August 2007, 11:11

    Schade Kai!
    Aber 222 Pros sind gar nicht mal so schlecht. :-)
    LG Geru
  • Kai Rösler 12. August 2007, 11:00

    Ich danke allen Votern für die Beschäftigung mit dem Bild und für die engagierte Diskussion! Und danke auch noch einmal ans Hansueli für den ehrenvollen Vorschlag!

    Gruss Kai

    PS Alex: Ich weiss Dein Votum sehr zu schätzen. Die Schärfung habe ich (wie fast immer) mit einer Auswahl im Inneren des Körpers durchgeführt. Das, was Du als Schärfungssaum siehst, ist der Lichtreflex, welcher vom leichten diffusen Gegenlicht her stammt. Sehr gut kannst Du das an den Blättern unten erkennen, die auch von einem weissen Saum umgeben sind und in denen man die Gegenlichtsituation gut erkennt.
    Was die Sättigung und den Weissabgleich betrifft: Geschmacksache. Ich habe gerne satte Farben. Ich habe aber hier die Sättigung nicht angehoben - also muss wohl meine Kamera verstellt sein ;-) Im Ernst, für mich sah es vor Ort genauso aus, wie es jetzt im Bild erscheint.
  • Walter Zorn 12. August 2007, 9:07

    Warum darf man nicht darauf hinweisen, dass es dieses Bild schon genausogut 2.500 Mal in der Galerie gibt, Vera???

    Ich würde es gern so knipsen können und finde es als poténzielles Galeriebild ganz furchtbar langweilig

    c
  • Märchenonkel 12. August 2007, 9:07

    vera macht gesetze
    :-))))
  • gerla 12. August 2007, 9:07

    Pro
  • VIOTOGRAFIE 12. August 2007, 9:07

    ++++PRO++++
  • Rient R. 12. August 2007, 9:07

    das ist sehr schön.. =;-))
  • Vera Böhm 12. August 2007, 9:07

    Verlinkungen haben im Voting nichts zu suchen!
    PRO!!!
  • Elke Winkel 12. August 2007, 9:07

    Pro !!
  • Alex der Vikinger 12. August 2007, 9:07

    s
  • Heidi Romer 12. August 2007, 9:07

    pro
  • Margit Ziegler 12. August 2007, 9:07

    PRO!!
  • Alexander Dacos 12. August 2007, 9:07

    ....ehrliches Skip......

    ...von der Schärfe und von der Freistellung sehr gut...

    ...bei genauem hinsehen erkennt man am Hinterleib der Libelle einen hellen Schärfungsrand, bzw. Saum....den selben Saum sieht man auch am Stengel der Pflanze.....

    ....die Farbe der Augen, sowie auch der Körper ist mir persönlich zu "übersättigt"....hättest Du die Luminanz erhöht, hätte man die Farben natürlicher gesehen.....ich weiß dass die Prachtlibellen teilweise farblich sehr intensiv sind, aber nicht so ;-)
    ....falls Du jetzt sagst die Farben sind so, solltest Du die Einstellungen in der Kamera betrachten....ich gehe mal davon aus, dass Du im RAW-Format fotografiert hast und den Weißabgleich nachträglich gemacht hast, deshalb kann es natürlich zu so einer Darstellung führen....hättest Du im Vorfeld den Weißabgleich gemacht, hättest Du einfacheres Spiel.....

    ....deshalb ein Skip.....zu gut für ein Contra, aber für mich persönlich zu schlecht für ein Pro.....

    LG Alex
  • Sabine Rogner 12. August 2007, 9:07

    pro!
  • Monika Schmiedgen 12. August 2007, 9:07

    +
  • Douglore Rabe 12. August 2007, 9:07

    Von mir ein klares Pro für dieses Bild. Die Farben der Libelle werden hier durch das Licht, die Schärfe und gute Freistellung besonders hervorgehoben. Wie schwer es ist solch ein gutes Bild einer Prachtlibelle zu machen weiß ich nur zu gut.

    LG Douglore
  • Kai Rösler 12. August 2007, 9:07

    @Pascal: Danke für Deinen Beitrag. Innovativ: Nein, das ist das Bild wohl nicht. Wie 99.9% ALLER Bilder in der FC, inklusive 99.9% der Bilder derer, die Libellenbilder blöd finden, und 99.9% der Bilder in der Galerie und 99.9% der im Voting durchgefallenen Bilder.

    Es ist aber nicht so, dass es nun einfach ganz leicht wäre, eine Libelle so zu fotografieren, dass es so aussieht wie hier (und auch auf einigen anderen Libellenbildern - siehe die Auswahl von Holle B). Es ist ein ganz schönes Stück Arbeit, bis alles so stimmt, wie es hier stimmt (Licht, Ausrichtung, Hintergrund, etc.). Und es ist mir selbst auch noch nicht oft gelungen. Das ist HANDWERK - und wenn es gelungen ist, dann sieht es so aus, als ob es gar nicht anders sein könnte und ganz einfach wäre, wenn man nur das richtige Objektiv etc hätte ... Und wenn dann das Licht schön ist und das Tier schön aussieht und der Ausschnitt stimmt (ganz abgesehen von der Technik), dann ist das vielleicht in aller Bescheidenheit auch ein kleines bisschen KUNST.
    Und das ist das Gleiche bei allen anderen Kategorien (Portrait, Akt, Architektur, und sogar "Street Photography"). Ich habe manchmal leider das Gefühl, dass das Rumspielen mit Schärfe (ruhig mal ein bisschen Unscharf), Farben (ruhig mal SW, ruhig mal Tiefen absaufen lassen und Lichter ausgefressen), Ausschnitt (ruhig mal was abschneiden, Horizont möglichst schief) und EBV-Bearbeitung (kommt ja nicht darauf an) schon automatisch als "innovativ" gilt. Aber das ist ein uralte Diskussion ...

    Gruss Kai
  • Claus Fisser 12. August 2007, 9:07

    pro
  • Willi Schlatt 12. August 2007, 9:07

    PRO
  • Ruedi Stähli 12. August 2007, 9:07

    Ich finde die Diskussion grundsätzlich sehr interessant.
    Vermutlich könnte man sie in jeden Channel führen, geht es doch darum, welche Bilder in die Galerie Einzug halten sollen und welche nicht.
    Ich habe für mich schon lange entschieden, dass ich dann "pro" stimme, wenn mir ein Bild gefällt, sei das nun, weil es einfach schön ist (wie im vorliegenden Fall) oder weil mir die Idee, die Innovation gefällt.Grundsätzlich "Libellenbilder" einfach abzulehnen, weil man ähnliche schon gesehen hat, finde ich absurd.
    Pro aus Bern
    Ruedi

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Libellen
Klicks 3.009
Veröffentlicht
Lizenz

Gelobt von 1

Öffentliche Favoriten 1