Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Perspektiven - prospettive

Perspektiven - prospettive

386 3

WALTER KUNZE


World Mitglied, BUGGERRU (CI)

Perspektiven - prospettive

Schon 30 Jahre alt, aber so, wie ich die Jugendlichen in meiner Wohngegend wahrnehme, leider immer noch aktuell - fatto già 30 anni fa, ma guardando i giovani qua, è sempre ancora attuale, purtroppo.

Kommentare 3

  • WALTER KUNZE 11. Juli 2010, 0:30

    Zunächst mal vordergründig die drei sichtbaren Perspektiven:
    1. die Häuserzeile mit den blindschwarzen Fenstern und Türen, die nicht zu öffnen sind
    2. die angedeutete Zimmerperspektive mit leerem Fenster und nackter Glühbirne
    3. die farbige Perspektive auf dem damals weitverbreiteten Werbeplakat für eine norddeutsche Biersorte (die kleine Windmühle ist nicht so bedeutend wie Flasche und Glas im Vordergrund, sie steht nur für norddeutsch)
    Das einzige bunte (wenn man so will, assoziativ-verlockende) Element: Bierwerbung, Alkohol als Versprechung für (Lebens-)Perspektiven? Alles andere nur schwarz und trist - wie auch die leeren Augen der jungen Frau.

    Das waren so die Gedanken, die ich bei dem Bild hatte.
  • ResaRot 10. Juli 2010, 23:23

    das einzig bunte...bier und eine landschaft mit windmühle.was hat es damit auf sich, fragt die neugierige resa?
  • Wolke Keller 10. Juli 2010, 17:45

    Auf mich wirkt dieses Bild sehr düster und die Dame schaut sehr nachdenklich und eher pessimistisch in die zukunft.
    L.G. Wolfgang