Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
674 4

TheMeJulie


Free Mitglied, Halver

*Mutterfreuden*

Da werden Hände sein,
die Dich tragen und Arme,
in denen Du sicher bist
und Menschen,
die Dir ohne Fragen zeigen,
dass Du willkommen bist.

Kommentare 4

  • Pie'oh'Pah 11. Januar 2009, 22:47

    Ein schönes, einfühlsames Foto. Gefällt mir gut.
    Spontan fällt mir dazu ein ....
    Da liegst du nun also endlich fertig in der Wiege,
    du bist noch ganz frisch und neu und ich schleiche verstohl'n
    zu dir und mit großer Selbstbeherrschung nur besiege
    ich die Neugierde, dich da mal rauszuhol'n,
    um dich überhaupt erstmal genauer anzusehen,
    so begnüg' ich mich damit, an deinem ersten Tag
    etwas verlegen vor deiner Wiege rumzustehen
    und mir vorzustellen, was dein Leben bringen mag.

    Refrain:
    Menschenjunges, dies ist dein Planet,
    hier ist dein Bestimmungsort, kleines Paket,
    freundliches Bündel, Willkommen, herein,
    Möge das Leben hier gut zu dir sein.

    Mögest du all das erfahren und all das erleben
    was erlebenswert und was im Leben wichtig ist.
    Mög es noch Wiesen und Bäume und Maikäfer geben,
    wenn du im Maikäfersammelalter bist.
    Mögen auch allzeit Nägel, Strippe, Murmeln, Litze,
    Brausepulver, Buntstifte und Feuerstein,
    Schraubenziehe, Isolierband, Knete und Lakritze
    reichlich in deinen Hosentaschen vorhanden sein.

    Und eines Tages kommt der Tag, da sitze ich beklommen
    ratlos vor den Schulaufgaben, die man dir aufgab,
    werde deine Rechenaufgaben nicht rausbekommen,
    für den Aufsatz, den ich dir geschrieben hab
    wirst du, wenn du sehr viel Glück hast, keinen Arrest kriegen,
    doch als Entschädigung dafür werd ich mit Dir
    Drachen bauen, Bilder malen, Doppeldecker fliegen
    und ich zeig dir den Umgang mit Lötlampe und Klavier.

    Und ein paar Jahre später dann, nach manch blutigen Nasen,
    nach unzähl'gen Pflastern über aufgeschlag'nen Knien,
    nach zerbroch'nen Fensterscheiben, zertöpperten Vasen,
    fehlgeschlagenen Erziehungstheorien,
    nach erkannter Unwirksamkeit strenger Zeigefinger
    machen wir beide nämlich gemeinsam jeden Stuss,
    jeden groben Unfug, und dann dreh'n wir all die Dinger,
    die ich dir bis dahin jedoch streng verbieten muss.

    Möge dir von dem, was du dir vornimmst, viel gelingen,
    sei zufrieden, wenn's gelingt und ohne Übermut,
    versuch deine Welt ein kleines Stück voranzubringen,
    sei, so gut es geht, zu deinen Menschenbrüdern gut.
    Tja, dann wünsch ich dir, dass ich ein guter Vater werde,
    dass du Freunde findest, die dich lieben und dass du
    Spaß hast an dem großen Abenteuer auf der Erde,
    Hals und Beinbruch, da kommt was auf dich zu.

    Lied und Text von Reinhardt Mey


    Gruß Pie'oh'Pah
  • Martina Carrión 19. Juni 2008, 12:55

    Klasse! Das berührt mein Herz. lg Martina
  • Ricarda B 18. Juni 2008, 23:17

    Pure Lebensfreude! Sehr schön.
  • kontrast-e 18. Juni 2008, 16:38

    sehr schöne Szene !

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 674
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz