Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
2.662 11

Mond mit Handy

...der Mond scheint und andere Astroaufnahmen verhindert, dann muss er halt hinhalten. Leider ist es garnicht so einfach, ein gutes Bild vom Mond zu machen, wie viele denken... deshalb bin ich für hilfreiche Tipps sehr dankbar.

Ps Okularprojektion
Handykamara 3,2 MP
Belichtung 0,5 sek
ISO 125
f 1:8

M...d
M...d
Bernhard F.



.

Kommentare 11

  • Photo Knipser 2. November 2008, 15:19

    Nicht schlecht, dein Handy !
  • Christoph Schrenk 25. April 2008, 13:45

    Ich sag nur wunderschön und gefällt mir riesig

    lg
    Chris
  • Uwe Siegel 27. März 2008, 23:17

    Hey Bernhard, danke für deine Anmerkung, dein Foto ist aber auch gewaltig, in Hinblick, das es mit einer Handykamera gemacht wurde.
    LG uwe
  • L. Schröder 22. März 2008, 23:03

    Tolles Handy, mit einer Kamera die ca. 2meter Brennweite besitzt! Was für ein Handy benutzt Du dafür?Ich kaufe Dir das Ding sofort ab!
    Gruß Ludger
  • A. Olivier 14. Februar 2008, 22:59

    Ich weiss wie schwer das ist und deswegen kann ich dir auch keine Tips geben, denn dein Ergebnis ist besser als es meine waren (mangels guten Fernrohrs).
    Aber mit so kleinen Optiken lassen sich auch wunderbar Fotos durchs Mikroskop schiessen. Da hatte meine IXUS 500 auch ggü. der DSLR die Nase vorn.
  • Eva-Maria Nehring 13. Februar 2008, 18:03

    (casullpit)
    Peter sagt es,was ich eben auch dachte!
    .....das ist doch toll!
    Man sieht doch ganz toll die Mondkrater...
    ?
    (sollte vielleicht lieber meinen Mund halten,verstehe davon ja nicht viel und was ich meine zu verstehen,ist gewiß nichts)
    LG Eva
  • Helmut - Winkel 11. Dezember 2007, 11:34

    Eine sehr gut gelungene Mondaufnahme! Und das mit einer Handykamera!! Ich vermute, Du hast ein 8"-SCT oder Newton benutzt...
    LG Helmut
  • casullpit 27. November 2007, 17:47

    Hallo Bernhard,
    meine Güte, solche Bilder machst Du mit einem Handy???
    Was machst Du dann erst mal, wenn Du eine "erwachsene" Kamera, bei guten Bedingungen in die Hände bekommst? (was ich Dir von Herzen wünsche)
    Aus Deiner Aufnahme läßt sich aber sicher noch mehr rausholen.
    Farb-,Kontrast- und Schärferegler gibt's auch in einfachen Bearbeitungsprogrammen. Spiel doch mal ein bischen damit. Wirst sehn, das es sich lohnt :-)

    Durch welche Optik fotografierst Du eigentlich?
    Okularprojektion durch welches Teleskop?
    Würde mich echt interessieren.
    lg,
    Peter

  • Bernd Meiseberg 25. November 2007, 6:42

    Schmeisse mein D80 weg und kaufe mir ein Handy. Lol

    Bekomme s mit 300mm nicht so hin.

    Grüsse Bernd

  • - Christoph K. - 1. November 2007, 12:07

    Bei der Vergrößerung und der Belichtungszeit ist das Bild doch schon gut geworden. Man hat es eben nicht in der Hand.
    Die Unschärfe kommt bestimmt durch Luftunruhen in der Atmosphäre zustande. Ich hab auch vorgestern Abend auf dem Balkon gestanden und überlegt, ob ich noch ein paar Bilder vom Mond versuche, aber bevor ich den ganzen Krempel aufbaue schau ich erstmal durch mein 10x -Fernglas und schau mir die Luftunruhen an. Das kann man auch bei 10x mit dem Feldstecher gut sehen. Da hab ich dann gemerkt, dass es keinen Zweck hat. Kürzere Belichtungszeiten helfen da etwas.

    Die allerbesten Bilder vom Mond hab ich bei www.wonderplanets.de gefunden.
    http://www.wonderplanets.de/mond.html
    Diese Bilder sind mit einer Webcam durch ein 1500€-Teleskop aufgenommen worden. Der Fotograf hat den Mond in ca. 105 einzelnen Detailfotos aufgenommen und wie ein Mosaik zusammengesetzt. Dabei hat er für jedes einzelne Puzzlestück eine Videoaufnahme gemacht und ein paar 100 Bilder von einer Software mitteln lassen, um die Luftunruhen zu eliminieren.
    Besser gehts nicht. Ich finde hammerhart, wie nah man sich bei den 4500x4500-Versionen ranzoomen kann, ohne das die Schärfe verlorengeht.

    Gruß
    Christoph
  • Jan Lomberg 28. Oktober 2007, 20:11

    Sehr schöne Mondaufnahme. Ich versuch mich auch gerade erst mit den ersten Astroaufnahmen deshalb kann ich Dir keine Tipps geben. Habe mein Foto mit einer Eos 30D und dem Walimex 1300mm geschossen
    Gruss Jan