Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Gaby Harms


Free Mitglied, Hamburg

Moment einer Kindheit

Jeder hat die Bilder der friedlich demonstrierenden Mönche in Burma gesehen.
"Wenn nichts mehr in der Presse erscheint, bedeutet das die Friedhofsruhe" sagte Torsten Wilde von amnesty international.
amnesty international dokumentiert seit langem schwere Menschenrechtsverletzungen in Myanmar. Mehr als 1.160 politische Gefangene sitzen in Haft, ihre Haftbedingungen verschlechtern sich fortlaufend. Weiterhin werden Kinder zum Kriegsdienst und Erwachsene zur Zwangsarbeit herangezogen, Studenten als menschliche Minensucher eingesetzt. Folter und Misshandlung sind weit verbreitet, vor allem bei Verhören und in Untersuchungshaft.
mehr Informationen bei: www.amnesty-hamburg.de

Kommentare 0