Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
merkwürdiger Spruch finde ich : "an Gottes Segen ist alles gelegen",

merkwürdiger Spruch finde ich : "an Gottes Segen ist alles gelegen",

MiRo


World Mitglied, Dortmund

merkwürdiger Spruch finde ich : "an Gottes Segen ist alles gelegen",

...in einem Museum entdeckt : aus den 30er Jahren, sowas hing selbst bei meiner Oma an der Wand.
Ich hatte in meiner Kindheit 2 x schlechte Erfahrungen mit Geistlichen in meiner Heimat Mecklenburg gemacht, die solche Sprüche sprachen, ..ecklig diese sabbernden, mit diesen langen Röcken welche sie nur nach oben zu schieben brauchten, mit schon errektiertem Glied. Diesen Anblick werde ich auch heute nicht los...
Nur "sein selbst" entscheidet und nicht solch' irreführender Spruch !
Ich gehöre "Gott sei Dank" keiner Religion an. Achte und verehre aber sehr die buddhistische Glaubensrichtung.

Kommentare 2

  • MiRo 16. Januar 2014, 12:01

    ...und es werden noch heute den " Nichtgläubigen" im Namen Gottes/Allah, die Köpfe abgeschlagen..
    Mord und Totschlag, überall in dieser Welt und Gott schaut immer zu. Das glaubt doch nicht einmal im Sudan noch jemand !
    Das "eigene Ich" und die damit verbundene Kraft, ist nie zu vergewaltigen, wenn man es nicht möchte ! Und was Menschen mit Menschen machen manchmal oder immer wieder, ist widerlich...Indiens Vergewaltiger haben nicht einmal vor Todesstrafe Furcht. Über Traditionen und das "Warum" ist nachzudenken. Und nicht einfach lächelnd nur dasitzen an den internationalen runden Tischen.
    Für mich gibt es kein "Gott", wohl aber eine höhere Macht, die in uns ist.
  • Otto Krb 16. Januar 2014, 10:29

    Lieber Roland, ich kann Dich und Deine Verbitterung verstehen... trotzdem solltest Du nicht vergessen, dass es kaum eine menschliche Kultur auf dieser Welt gibt, die nicht in irgend einer Form an (ein) göttliche(s) Wesen glaubt... sind es doch in erster Linie und vor allem die Menschen selbst, die diese Welt zur Hölle machen... nicht die Tiere, nicht die Pflanzen, nicht die Natur, die vielfach von den Menschen geschändet, zerstört werden... ich gehöre nicht zu den "Kerzerlschluckern" und "Tabernakelwanzen", doch ich denke mir, wir sollten die "Kirche" im Dorf lassen... Das heißt ja nicht, dass Du an einen "Gott" glauben musst... ich hoffe, Du kannst verstehen, was ich meine...
    Ganz herzliche Grüße, Otto

Informationen

Sektion
Ordner Stillleben/ Motive
Klicks 307
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot SX50 HS
Objektiv Unknown 4-215mm
Blende 5
Belichtungszeit 1/15
Brennweite 22.5 mm
ISO 400