Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ralf Hensel


Free Mitglied, Hechingen

Meine erste Spektiv-Übung

brachte mit der Olympus Camedia 3040Z nicht gerade das beste Ergebnis. Die Tauben in einer Entfernung von ca. 150 m wurden am frühen Nachmittag vom Balkon aus mit folgenden Werten fotografiert: Verschlusszeit: 1/13; Blende: 2,6; ISO 200; Objektivbrennweite: 52 mm. Das Spektiv ist ein Geoma 80 der Firma Vixen mit einem 25 mm WW Okular. Damit man auf dem Monitor überhaupt etwas erkennen konnte, mußte ich den Digitalzoom einschalten. Die Kamera war auf manuelle Fokussierung eingestellt.

Kommentare 1

  • Sven Ostermann 1. Januar 2003, 9:53

    Wenn Du den Digitalzoom gebraucht hast, deutet das auf zu starke Vignettierung des Okulares hin. Anders, der Bildkreis den das Spektiv in Verbidung mit dem Okular zeichnet füllt das Format des CCD Chips nicht aus.