Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Tom Rüdiger


Free Mitglied, Flensburg

Maschinenschaden...

Nachdem das Pleuel vom Kurbelzapfen und Kreuzkopf gelöst wurde, wird es aus der Triebklappe gewuchtet...

Kommentare 6

  • Matthias K. Köhler 23. Februar 2014, 22:41

    Interessantes Foto! Das weckt Erinnerungen an meine Lehrzeit bei der MAN. Wie oft habe ich diese Kreuzköpfe bzw. Pleuelstangen aus- und eingebaut. Häufig bei noch warmer (sprich... "heißer") Maschine, wo einem das warme Motorenöl vom Helm so langsam in den Nacken und dann den Rücken runter lief....Eine Zeit, die ich nicht missen möchte!
    LG
    Mattis
    93161 PS.....
    93161 PS.....
    Matthias K. Köhler
  • dark.j.ness 8. März 2013, 17:51

    interessanter einblick !
  • Rainer Golembiewski 8. März 2013, 11:19

    beeindruckende Bilder...und Danke für die nette Anmerkung
  • Tom Rüdiger 8. März 2013, 9:00

    Erstmal vielen Dank für das Lob!

    Es ist ein Ausschnitt von insgesamt zehn Kurbeltriebklappen, wobei jede ca. 2 m in der Höhe misst. Die beiden Türen wurden bei den zu sehenden Einstiegen ausgebaut.
    Das Bild stammt von einem 2-Takt-Schiffsdieselmotor der Firma MAN B&W (MAN B&W 9K90MC), welcher rund 41 MW auf die Welle packt. Hier wird nach einem Grundlagerschaden das Pleuel, welches die Kurbelwelle mit dem Kreuzkopf (ferner mit der Kolbenstange / dem Kolben verbindet), demontiert. Die hinter den Klappen zu sehenden Stufen führen dann nochmals ca. 3m nach unten in die Maschine.

    Gruß Tom
  • Lothar L. Schulz 7. März 2013, 21:59

    Ganz egal wie groß der Schaden an der Maschine ist, es sieht gut aus!
    Interessanter Blickwinkel!
    lg Lothar
  • Ludwig Keißner 7. März 2013, 21:50

    Leider weiß ich nicht so recht, was das genau ist. Es ist aber ein beeindruckendes Technik-Motiv. Der Begriff wuchten scheint aber sehr angebracht. Die Verschlüsse der Luken(?) sehen nicht gerade klein aus. Im Vergleich dazu wirkt das Ding wie ein Teil eines riesigen Schiffsmotors.
    LG
    Ludwig

Informationen

Sektion
Ordner Seefahrt
Klicks 1.125
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D7000
Objektiv AF-S Nikkor 50mm f/1.8G
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/40
Brennweite 50.0 mm
ISO 800

Öffentliche Favoriten