Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

E.G. Hodske


Free Mitglied, Köln

long-necked-padong-tribe

Bergstämme im Norden von Thailand. Mae Hongson. „The long-necked-padong-tribe“. (In Wirklichkeit ist nicht der Hals in die Länge gezogen, sondern die Schultern nach unten durch 6 kg Metall verformt). Die Damen sind auf ihre Weise bildhübsch und sehr, sehr eitel.
Nikon F5, Objektiv: Nikkor F2.8/60mm

Kommentare 4

  • Nig (Hans-Hennig) Gerhard 21. April 2002, 8:24

    Mh... wie schon bei Bildern von Long-Neck-Frauen in Burma hier in der FC sollte auch hier dringend erwähnt werden, dass diese Frauen unter schlechtesten Lebensbedingungen für Touristen quasi in Zoo ähnlicher Form von thailändischen "Geschäftleuten" gehalten werden!

    Wer sich mit diesem Problem auseindersetzt (steht übrigens in jedem guten Reiseführer), wird sich diesen Besichtigungs Programmpunkt sparen und deren Handeln nicht noch unterstüzen.

    Gruß nig.
  • Manfred Haass 23. Januar 2002, 17:23

    ...Eine ganz tolle Aufnahme - sehr professionell abgelichtet! Der geschmackvolle Rahmen paßt wunderbar zu der Komposition. Kannst Du mir zu der Rahmengestaltung einen Tip geben, da ich mit PS 5,5 noch nicht so tolle Erfahrung gesammelt habe...!???
    Gruß Manfred
  • E.G. Hodske 23. Januar 2002, 17:03

    @Carsten:
    Ja, ich bin sicher, Du hast Recht. Bei Babys habe ich keine Ringe gesehen, aber mit 4 Jahren "schmücken" bereits 11 Ringe den Hals.
    Gerd
  • Carsten Corleis 23. Januar 2002, 15:34

    Was man damit alles machen kann? Wir haben als Kinder diese Spiralfedern immer nur die Treppen runterlaufen lassen ;-))
    Nein, nun im Ernst: Habe mal gehört, das dieser Schmuck schon von frühester Kindheit an angelegt wird, und die Träger diese Dinger nicht wieder abnehmen könnten, weil die Halsmuskulatur und Nackenwirbel so geschwächt seien, dass sie ohne diese Ringe den Kopf gar nicht mehr aufrecht halten könnten. Was ist dran an dieser Story?

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 587
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz