Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?
Lebenslänglich Einzelknast - Kein Weg nach draussen ...............

Lebenslänglich Einzelknast - Kein Weg nach draussen ...............

Gerd Petzold


Pro Mitglied, Islisberg

Lebenslänglich Einzelknast - Kein Weg nach draussen ...............

...... bis der freundlich lächelnde Herr mit dem langen Messer kommt .............
...... und die Kehle durchschneidet.

Bis dahin: Der ganze Stolz des lokalen Kleintierzüchtervereins

Kaninchen sind bewegungsaktive Tiere, die graben wollen und
die eine natürliche Umgebung mit Verstecken brauchen, ebenso
wie die Gesellschaft ihresgleichen.

Fotografiert am 31.08.2008

Kommentare 1

  • Belfigora 28. September 2008, 12:00

    Da hast Du bei mir jetzt eine ganz empfindliche Stelle getroffen. Für mich ist Kanninchen-Essen so, als ob jemand seine Katze verspeist, hab fast meine ganze Kindheit an den Karnickelställen meines Großvaters verbracht. Wenn meine Großeltern auf dem Feld waren hab ich alle rausgelassen und frei im Garten hoppeln lassen. Oft hat er es natürlich gemerkt, mein Großvater, weil ich mir immer nicht genau merken konnte, welcher worein kommt :-)
    Aber ich bin der festen Überzeugung, ein gutes Werk getan zu haben, das waren sicher die glücklichsten Stunden im Leben dieser armen Geschöpfe! Habe auch seit meiner Kindheit (damals gezwungenermaßen) keinen Kanninchenbraten angerührt. Liebe Grüße, Karin

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 442
Veröffentlicht
Lizenz