Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
348 3

Dirk Müller


Free Mitglied, München

Kommentare 3

  • Gerald Fiance 22. Dezember 2004, 19:29

    @ Dirk, genau da liegt das Problem.
    Beim Einscannen verlierst Du automatisch an Schärfe und Brillanz. Die Korrekturen die ich beschrieben habe sind unumgänglich notwendig.
    Wichtig ist auch, daß das Bild schon annähernd in der Größe eingescannt wird, die anschließend gebraucht wird. Jede Veränderung, sei es nun ein Dazurechnen oder ein Herausrechnen von Pixeln macht das Bild immer schlechter.
    Auf den Bildschirm bringt Dir eine höhere Auflösung als 72 dpi überhaupt nichts. Das bedeutet, Du scannst das Bild in einer so hohen Auflösung ein, daß Du im Ergebnis die richtige Größe in Pixeln erreichst. Dabei mußt Du immer darauf achten, daß die Gesamtgröße der Datei 120 kb nicht überschreitet, da sonst die Zwangskompression der fc gnadenlos zuschlägt.
    Viel Spaß beim Ausprobieren.
    Gerald.
  • Dirk Müller 22. Dezember 2004, 8:35

    @ Gerald: Dieses Bild ist noch analog aufgenommen worden. Ich habe das Papierbild dann mitteln eines Flachbrettscanners eingescannt und es ohne EBV hochgeladen. Vieleicht sollte ich es noch mal scannen und mit EBV nachbearbeiten. Im Original hat es schon mehr brillanz.
  • Gerald Fiance 21. Dezember 2004, 19:28

    Hi Dirk,
    hier nun der erste von Dir erbetene Kommentar.

    Das Foto an sich gefällt mir.
    Die Verteilung der Tiefenschärfe ist gut. Leider fehlt jedoch die Schärfe insgesamt, will meinen, es ist leicht unscharf, nirgens ist der Punkt der absoluten Schärfe zu finden.
    Dieser Punkt gehört auf die Augen. Die müssen zwingend scharf sein, bis auf wenige, dort aber stilistisch klar erkennbare Ausnahmen.
    Die mittige Position wird von vielen negativ und als langweilig bewertet, von mir jedoch nicht.
    Dem Foto fehlt die Brillanz, es strahlt nicht.
    Abhilfe könntest Du schaffen, indem Du in Reihenfolge mittels EBV eine Tonwertkorrektur vornimmst, anschließend die Helligkeit und den Kontrast korrigierst und schließlich in leichtem Umfang unscharf maskierst.
    Dabei solltest Du per Stempel den Staubfleck hinter dem linken Ellenbogen entfernen. Über eine Entfernung der Leberflecke könnte man streiten, wenn überhaupt, sollte das nur in ganz geringem Umfang geschehen, sie soll ja schließlich sie bleiben.
    Dein sehr großes Logo ist auch nicht jedermanns Sache.
    Du solltest die erlaubte Größe von 120 kb ausnutzen und zur Vermeidung einer Zwangskompression auch nicht überschreiten.
    Bitte teile mir mit, ob Du analog oder digital fotografierst.
    Gruß Gerald.