Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Leta Klauser


Free Mitglied, Bubikon

Kokosmakro

gebacken und fotografiert am 17.12.05 (Konica Minolta DimageXt)
hier kommt das Rezept, die Mengenangaben können je nach Grösse der Eier angepasst werden, je mehr Zucker desto süsser, meine Makronen schmeckten ziemlich nach Kokos, ich fand es lecker:

200g Kokosflocken
150g Zucker
3 Eiweiss
geriebene Zitronenschale (gelbe Punkte auf dem Bild)

Zubereitung:
Eiweiss (aus dem Kühlschrank) am Besten in einer ebenfalls gekühlten, sauberen Schüssel mit einer Prise Salz zu festem Eischnee schlagen (je nach Belieben und Zeitaufwand mit dem Mixer oder von Hand).
Zucker esslöffelweise hinzugeben und kräftig weiterrühren, bis die Masse schön cremig glänzt.
Als nächstes werden die Kokosraspeln zusammen mit der geriebenen Zitronenschale unter die Masse gehoben.
Backblech mit Backpapier auslegen und mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen formen.
Den Backofen vorheizen auf 150 Grad (ganz normal, keine Umluft), die Makronen sind nach ca 20 Minuten fertig, wenn sie am Rand leicht bräunlich werden wie auf dem Foto zu erkennen ist.

letzter Schritt: geniessen!

Kommentare 1

  • Klauser 31. Oktober 2007, 7:48

    Liebe Leta
    Du hast Dir eine riesige Mühe gegeben mit diesem Beitrag. Wohnst Du immer noch in Bubikon? Ich wohne in Zürich. Vielleicht kommst Du an den Weihnachtsmarkt in Zürich und wir können ein Foto machen: Klauser knipst Klauser knipst Klauser...
    Liebe Grüsse
    Ulrike