Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Klosterruine  Eldena- Greifswald

Klosterruine Eldena- Greifswald

292 0

Michael( Michael M.) Müller


Basic Mitglied, Wiesbaden

Klosterruine Eldena- Greifswald

Inmitten einer romantischen Parkanlage im Stadtteil Eldena befindet sich die Ruine des 1199 gegründeten Zisterzienserklosters. Das Kloster wirkte entscheidend bei der Gründung der Stadt Greifswald und später ihrer Universität mit. Nach der Säkularisation 1533 übernahmen die pommerschen Herzöge die Klostergebäude. 1637 wurde die Anlage von schwedischen Truppen geplündert und verfiel in der Folgezeit. Erst 1827, im Zuge der Romantik, erwachte das Interesse an dem mittelalterlichen Kloster erneut und es wurden erste Maßnahmen zum Erhalt der Gebäude eingeleitet.
Erhalten geblieben sind Teile des romanisch begonnenen Chors, des Querhauses, einige Pfeiler des Langhauses und die Westwand. Hier fallen die hochgezogenen Spitzbogenfenster auf, die für die schlichte Zisterzienserarchitecktur typisch sind.
Durch Caspar David Friedrich wurde die Ruine, die er als Motiv für viele seiner Werke wählte, berühmt.

Kommentare 0